Adressverzeichnis Bürgerbeteiligung

Hier stellen wir Akteure und Institutionen der Bürgerbeteiligung vor. Die Aufnahme in das Verzeichnis wird redaktionell geprüft und ist kostenlos. Aktuell umfasst es 139 Einträge. Wir freuen uns über Eintragsvorschläge. Klicken Sie einfach auf den Button „Eintrag zusenden“:

adribo Mediation plus

adribo verfügt über ein breites Leistungsspektrum. Das Unternehmen versteht sich nicht nur als Mediator oder Konfliktlösungsmanager, sondern auch als Moderator. Denn neben der klassischen Mediation begleitet adribo auf Wunsch Entscheidungsprozesse in allen wirtschaftlich relevanten Fragen. Dabei wird das Team von adribo präventiv zur Konfliktvermeidung aktiv – oder zur Konfliktlösung. Das Coaching und die Supervision gehören ebenso zum Portfolio. adribo hilft aber auch dabei, ein professionelles Konfliktmanagement in Unternehmen zu etablieren, durch das sich Konflikte mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern schnell und nachhaltig lösen lassen. Ohne lange Gerichtsprozesse.

+49 (0)30 – 340 60 68 70
Kurfüstendamm 56, 10707 Berlin
agentur print und tv

Die agentur print und tv bietet:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Strategische Beratung
Dialog und Bürgerbeteiligung
Krisenkommunikation
Moderation
Veranstaltungen

+49(0)61 31.33 61 72
»Dreikönigshof«, Martinsstraße 17, 55116 Mainz
Agorakomm

Das Büro Agorakomm steht für fundierte Kompetenzen und langjährige Erfahrung in der in  der kommunalen Organisationsberatung, der Kommunikationsberatung und Konfliktklärung, in Strategieentwicklungsprozessen, in der Konzeption und Durchführung von Bürgerbeteiligungsprozessen, in Teamentwicklung und Supervision, in Moderation von Klein- und Großgruppen und in der Öffentlichkeitsarbeit und begleitenden Pressearbeit.

Dabei ist es ihr Ansatz, die jeweiligen Erfahrungshintergründe bei all ihren Projekten ineinander greifen zu lassen. Sie durchdenken und entwickeln deshalb alle ihre Kommunikations- und Beratungskonzepte gemeinsam. So entstehen kreative Verfahrensprozesse, die zuverlässig alle relevanten Blickwinkel berücksichtigen und grundsolide konzipiert sind.

AgoraKomm – das sind zwei Charaktere,  die sich in ihrem Anliegen gefunden haben, in ihrer Verschiedenheit bereichern und außerordentlich gern zusammen arbeiten.

+49 8807 9463 004
AgoraKomm Gbr, Mühlstr. 25, 86911 Dießen
Akademie Frankenwarte Würzburg

Die Akademie Frankenwarte ist seit über 50 Jahren ein politischer Lern- und Begegnungsort für Bildungsarbeit im Sinne der Sozialen Demokratie. Mit ihrem Trägerverein ''Gesellschaft für Politische Bildung e.V'' ist es seit 1965 ihr Ziel, mittels politischer und kultureller Bildung zur Stärkung der Demokratie und der Menschenrechte sowie der gerechten Teilhabe aller Menschen beizutragen.

0931 80 464-0
Leutfresserweg 81 - 83 97082 Würzburg
Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland

Die Akademie für Ehrenamtlichkeit ist seit über 20 Jahren in der Qualifizierung sowie Organisations- und Qualitätsentwicklung von gemeinnützigen Einrichtungen tätig - sowohl im städtischen Kontext als auch im ländlichen Raum. Als bundesweites Kompetenzzentrum unterstützt die Akademie Non-Profit-Organisationen durch Fortbildungen und Prozessbegleitung in der (Weiter-)entwicklung ihrer Organisation und Freiwilligenkultur. Sie entwickelt Projekte, die diese Ziele unterstützen und führt diese durch. Mit ihrer Arbeit setzet sie sich für attraktive Rahmenbedingungen für das freiwillige Engagement und für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt ein.

Die Akademie ist eine Einrichtung des Fördervereins für Jugend und Sozialarbeit e. V. (fjs) in Berlin.

+49-30-275 49 38
Marchlewskistr. 27 10243 Berlin
Akademie für lokale Demokratie (ALD)

Die Akademie für lokale Demokratie (ALD) setzt sich im In- und Ausland für die Förderung der lokalen Demokratie ein. Als gemeinnütziger Verein entwickeln wir hierfür eigene Projekte und führen diese mit Partnern durch. Ferner stellt die ALD ihre Erfahrungen und ihr Wissen anderen Organisationen und Kommunen zur Verfügung. Zu unserem inhaltlichen Kern gehören die Themen Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement, kommunale Selbst- verwaltung, nachhaltige Regional- und Kommunalentwicklung, Migration und Integration sowie Entwicklungszusammenarbeit.

+49 (0) 341 2499 4060
Peterssteinweg 10, 04107 Leipzig
Akademie für politische Bildung Tutzing

Die Akademie für Politische Bildung in Tutzing ist ein Forum der Information und Kommunikation über aktuelle und grundsätzliche Themen der nationalen und internationalen Politik, ein Raum der kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus und der DDR und eine Stätte der Weiterbildung für alle, die zur politischen Meinungsbildung beitragen und diese fördern wollen. Darüber hinaus ist sie ein Treffpunkt für Akteure aus Politik, Wissenschaft, Bildung, Medien und Öffentlichkeit – für offenen Meinungsaustausch und konstruktive Kontroversen und ein Ort der Forschung und der Publikation fachspezifischer Studien und Beiträge.

08158 / 256-0
Buchensee 1 82327 Tutzing
Allianz für Beteiligung e.V.

Der Verein setzt sich für mehr politische Partizipation und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg ein. Er stellt den Interessierten eine Plattform zur Verfügung, damit sich die Beteiligten miteinander vernetzen, gemeinsam diskutieren und voneinander lernen. Zudem organisiert das Netzwerk Bildungsveranstaltungen, um Wissen über Beteiligungsmethoden und -prozesse zu verbreiten.

+49 711 335 000 82
Königstraße 10A, 70173 Stuttgart
Allianz Vielfältige Demokratie

Die Allianz Viellfältige Demokratie vereint über 160 Experten und Akteure der Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen, die für das Thema Bürgerbeteiligung verantwortlich sind. Kernelement der Allianz ist neben dem bundesweiten, ebenen-übergreifenden Austausch der Transfer von Wissen und Erfahrungen sowie die Entwicklung praxistauglicher Handlungs- und Lösungsansätze. Ein besonderer Fokus liegt auf der Qualität der Partizipation und darauf, wie neue Partizipationsformen besser mit traditionellen, repräsentativen Formen der Beteiligung verzahnt werden können.

+49 30 120 826 13
Greifswalder Strasse 4, 10405 Berlin
all•in•one•spirit

all•in•one•spirit verstehen sich als Berater, die Unternehmen und Organisationen darin unterstützen, ihr volles Potenzial und ihre volle Kraft zu entfalten und "auf die Straße zu bringen" - also lebendige, vitale und gesunde Organisationen zu werden, um damit herausfordernde Ziele zu erreichen.

06171 - 56251
Mittelweg 5 61440 Oberursel
Arbeiterwohlfahrt AWO

Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Sie ist aufgrund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. In ihr haben sich Frauen und Männer als Mitglieder und als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme und Aufgaben mitzuwirken und um den demokratischen, sozialen Rechtsstaat zu verwirklichen. Leitsätze und Leitbild sind Grundlage für das Handeln in der Arbeiterwohlfahrt. Sie kennzeichnen Ziele, Aufgabenverständnis und Methoden der Arbeit. Mit dem Grundsatzprogramm legt die AWO ihre programmatische Ausrichtung fest.

030 / 26309-0
Blücherstraße 62/63 D-10961 Berlin
Bayerische Akademie für Verwaltungsmanagement

Die Bayerische Akademie für Verwaltungs-Management GmbH ist das Management-Institut der Bayerischen Verwaltungsschule. Sie sind spezialisiert auf die praxisnahe Qualifizierung und Beratung von Führungskräften und Organisationen in der öffentlichen Verwaltung.
Sie unterstützen Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen dabei, sich in fachlicher, methodischer und persönlicher Hinsicht weiterzuentwickeln. Unser Ziel ist es, dass Sie den Herausforderungen der öffentlichen Verwaltung aktiv und erfolgreich begegnen können. Sie beraten und begleiten Sie daher bei allen Organisationsentwicklungsprozessen und Änderungsvorhaben Ihrer Einrichtung.

+49 89 21 26 74 - 0
Ridlerstraße 75 80339 München
Bayerische Verwaltungsschule

Seit über 90 Jahren steht die Bayerische Verwaltungsschule dem Freistaat Bayern, den Gemeinden, Städten, Bezirken und Landkreisen als leistungsstarker Partner zur Seite. Diesen ständig wachsenden Wissensschatz bietet sie in ihren Seminaren sowie Aus- und Fortbildungen an.

Durch die umfassende Kenntnis ihrer Dozenten/-innen über aktuelle und kommende Rechts- und Bildungslandschaften, sowie ständigen Dialog mit anderen Bildungsträgern, begleiten einen ihre Seminare auf dem Weg zu einem modernen Organ der öffentlichen Verwaltung.

089 54057-0
Ridlerstraße 75 80339 München
Beratergruppe Ehrenamt

Die beratergruppe ehrenamt ist einer der größten Anbieter von Qualifizierungen zum Thema Freiwilligenmanagement im deutschsprachigen Raum.

Zudem ist sie ein Netzwerk von Experten und Expertinnen für die Themengebiete Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt,  freiwilliges Engagement, Corporate Citizenship und Freiwilligenmanagement.

Die beratergruppe ehrenamt verknüpft in Ihren Beratungen und Trainings die sozial-ideelle Perspektive mit der wirtschaftlich-organisatorischen Perspektive zu einem ganzheitlichen Ansatz.

+49 (0)30 695 150 44
Forster Str. 43 10999 Berlin
Berlin Institut für Partizipation

Das Berlin Institut für Partizipation ist politisch unabhängig und engagiert sich für die partizipative Weiterentwicklung unserer demokratischen Gesellschaft. Es vertritt einen umfassenden Partizipationsbegriff, der neben unterschiedlichen Formen der Bürgerbeteiligung auch Formen direkter Demokratie, eine moderne Ausgestaltung der repräsentativen Willensbildung und eine Belebung der politischen Alltagskultur umfasst. Das Berlin Institut für Partizipation versteht sich nicht als Konkurrenz zu etablierten Strukturen in Wissenschaft, Forschung und Beratung, sondern als Ergänzung und Transporteur von Themen, Erkenntnissen und Anliegen. Es pflegt sowohl intern als auch extern eine kollaborative Arbeitsweise und lädt alle Interessierten zu aktiver Mitwirkung sowie alle im Bereich Partizipation tätigen Institutionen und Verbände zu partnerschaftlichen Zusammenarbeit ein.

+49 30 120 826 13
Haus der Demokratie, Greifswalder Strasse 4, 10405 Berlin
Bertelsmann Stiftung

Mit ihrem Projekt "Vielfältige Demokratie gestalten" will die Bertelsmann Stiftung repräsentative, dialogorientierte und direktdemokratische Beteiligungselemente besser miteinander verzahnen. Außerdem soll es dazu beitragen, die Kompetenzen der Beteiligten in Teilhabeverfahren zu stärken und die Qualität von Partizipationssprozessen erhöhen.

+49 5241 81-81145
Carl-Bertelsmann-Straße 256, 33311 Gütersloh
Beteiligungswerkstatt des Landesjugendrings Mecklenburg-Vorpommern

Die Beteiligungswerkstatt fördert die Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern. Die ModeratorInnen der Beteiligungswerkstatt begleiten, beraten und schulen MitarbeiterInnen aus Verwaltung, Politik, Schule, Jugendarbeit und Jugendverbänden sowie Kinder und Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern in der Planung und Umsetzung von Beteiligungsprozessen und -projekten.

+49 385 76076 0
Goethestraße 73, 19053 Schwerin
Brandenburgische Kommunalakademie

Die Brandenburgische Kommunalakademie (kurz BKA Brandenburg) ist ein kommunaler Bildungsträger im Land Brandenburg. Neben zahlreichen allgemeinen, arbeitsplatzbezogenen und fachübergreifenden Fortbildungsveranstaltungen werden unterschiedliche Lehrgangsarten angeboten, die entweder mit Berufsabschlüssen nach dem Berufsbildungsgesetz enden bzw. auf bundesweit anerkannte Fortbildungsabschlüsse vorbereiten. Unter Mitwirkung des Bundesinstituts für berufliche Bildung werden in Projektlehrgängen innovative Unterrichtsmethoden, wie z. B. E-Learning, und zukunftsfähige Prüfungsformen entwickelt und eingesetzt.

0331 23028-0
Am Luftschiffhafen 1 14471 Potsdam
Breuninger Stiftung

Die Breuninger Stiftung organisiert und moderiert Runde Tische, damit im Zusammenspiel unterschiedlicher Menschen und Interessen konkrete Ergebnisse entstehen.

Die Breuninger Stiftung qualifiziert Menschen, Beteiligungsprozesse, insbesondere Runde Tische, zu leiten. Sie stärkt die Menschen in ihren Kompetenzen, unterstützt sie dabei Beteiligungsprojekte durchzuführen und ermutigt sie den Beteiligungsgedanken weiterzutragen und somit Veränderungen anzustoßen.

+49 (0)711/726 905 0
Charlottenstraße 21A, 70182 Stuttgart
buergerwissen

buergerwissen berät öffentliche und private Einrichtungen, die Dritte erfolgreich beteiligen möchten. Wir kombinieren Online-Dialoge, die Teilnahme vor Ort und via Papier. Beim Bürgerhaushalt in Stuttgart wirkten so über 50.000 Menschen aktiv mit - einer der erfolgreichsten Online-Dialoge bundesweit.

0521 / 52 22 906
Gottlob-Binder-Str. 29, 33613 Bielefeld
Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

Der vhw ist ein gemeinnütziger Verband. Er engagiert sich durch Fortbildung und Forschung in den Handlungsfeldern Wohnen und Stadtentwicklung für die Leistungsfähigkeit der Kommunen, eine vielfältige Bürgergesellschaft und die Stärkung der lokalen Demokratie.

Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover e.V.

Das Bürgerbüro ist ein intermediärer Akteur, öffentlich gefördert, unabhängig und kompetent in den Themenfeldern Stadtentwicklung und Bürger*innenbeteiligung. Es sieht seine Aufgabe darin, die Akteur*innen der Stadtentwicklung, die Bürger*innen, zivilgesellschaftliche Organisationen, Politik, Verwaltung und Wirtschaft im Dialog zusammen zu führen.

Hannover ist gekennzeichnet durch eine in Jahrzehnten entwickelte, differenzierte Beteiligungskultur. Zentrales Element dieser Kultur der Partizipation ist das Bürgerbüro Stadtentwicklung.

Das Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover e.V. fördert Diskurse, unterhalten Netzwerke, setzen Impulse und leisten so einen Beitrag zur guten Entwicklung der Stadt.

+49 511/70 00 934
Braunstr. 28, 30169 Hannover
BÜRO BLAU

Das BÜRO BLAU begleitet Menschen in städtischen oder ländlichen Gemeinwesen, eigene Ideen zu entwickeln und Wirklichkeit werden zu lassen. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen Dialog-, Lern- und Konfliktlösungsprojekte in Regionen und Stadtteilen, mit SchülerInnen und Unternehmen oder zwischen Politik und Bürgerschaft.

+49 30 63 960 37 21
Mansfelder Straße 48, 10709 Berlin
Büro Peschen

Das Büro Peschen berät und unterstützt Kommunen, Vereine und Verbände im Bereich Bürgerbeteiligung und Bürgerschaftliches Engagement. Es bedient sich dabei einer über 15-jährigen Erfahrung im planerischen und kommunalen Kontext. Zum Angebot gehören unter anderem Fortbildungen, Moderation, Mediation und Prozessberatung.

0162-8999836
Adolf-Schlitter Straße 15/1, 71638 Ludwigsburg
citiplan

citiplan bietet...

...Städtebauliche Projektsteuerung

...Bedarfsanalysen

...Standortanalysen

...Machbarkeitsstudien

...Baulandentwicklung

...Konversion

...Erschließungsträgerschaften

...Umlegungsverfahren

...Baugruppenbetreuung

...Vermarktung

...Immobilienberatung im Raum der Kirchen

 

 

+49 7121 926692
Wörthstraße 93, 72793 Pfullingen
CitizenLab

CitizenLab ist eine Bürgerbeteiligungsplattform, durch die Bürgerschaft und Verwaltung ihr Lebensumfeld gemeinsam gestalten. Die Beteiligungsplattform ist ein Katalysator für Gemeinden und alle Verwaltungsebenen, um ihre Entscheidungsfindung demokratischer, transparenter und kollaborativer zu machen. CitizenLab strebt an, die Regierungen von morgen durch benutzerfreundliche Cloud-Software, aufschlussreiche Datenanalyse und einen Fokus auf mobile Endgeräte bürgerorientierter zu machen.

+49 698 991 4888
BeCentral, Cantersteen 12, 1000 Brüssel
COIN – Bürgerbeteiligung Online

COIN (Customer Oriented Innovation Network) ist eine Online-Plattform zur digitalen Bürgerbeteiligung im Netz. Durch verschiedene Online-Werkzeuge wie beispielsweise Favoritenlisten, Foren oder eine Kommentarfunktion unterstützt COIN den sachlichen, transparenten und direkten Meinungsbildungsprozess der Bürgerbeteiligung. Hinsichtlich der Beteiligung bei der Themenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt – ob es um Aktionen zur Belebung des Ortskerns, Betreuungsideen für Kleinkinder oder bspw. saubere Parkanlagen geht – mittels COIN ist es den Bürgerinnen und Bürgern möglich, in den direkten Dialog mit der Politik zu treten und ihre Meinung sowie Wünsche zu vertreten.

+49 711 5788 13 0
k+k information services GmbH, Höhenstraße 16, 70736 Fellbach
Con Vivia

Con Vivia wurde als Unternehmen im Geist des Konvivialismus gegründet. Diese philosophische Bewegung geht davon aus, dass wir als Menschheit im 21. Jahrhundert einer ganzen Reihe von existenzbedrohenden Krisen ins Auge blicken. Um sie zu meistern, sind vor allem soziale Fertigkeiten von entscheidender Bedeutung. Nicht neue Technologien, sondern die Art und Weise wie wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten miteinander zu leben und streiten beschließen, wird wesentlich über unser künftiges Schicksal entscheiden.

Der Konvivialismus zieht aus den großen Lehren und Ideologien der Vergangenheit seine Lektionen – und tritt zugleich für deren mutige und demokratische Weiterentwicklung ein. Denn letztlich ist die Demokratie, die einzig menschenwürdige Art des miteinander, gegeneinander und nebeneinander Seins in der vielfältigen, widersprüchlichen und sich stetig wandelnden Welt des 21. Jahrhunderts.

Diesem Gedanken fühlt sich Con Vivia verpflichtet. Wir wollen mit unserer Arbeit einen Beitrag dazu leisten, das Zusammenleben friedlicher, lebenswerter und menschenwürdiger zu gestalten. Unsere Leistungsfelder sind…

* die Entwicklung demokratischer Prozesse in Organisationen jeder Art,
* die praxisorientierte Vermittlung von Kompetenzen in Fortbildungen und Seminaren sowie
* die konstruktive Gestaltung des Miteinanders durch Mediation und Coaching.

Gelingende Demokratie und gutes Miteinander entstehen durch eine offene Haltung und solides Handwerk – wir bringen beides mit.

+491627879046
Albert-Einstein-Straße 21
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Die Universität pflegt die Verwaltungswissenschaften, indem sie Staat und Verwaltung auf allen Ebenen, von der Kommune bis zur Europäischen Union, erforscht und Führungskräfte für Staat und Verwaltung aus- und weiterbildet. Der Speyerer Campus ist die deutsche Hauptausbildungsstätte für den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Verwaltungswissenschaften.

+49 (0) 62 32 / 654-0
Freiherr-vom-Stein-Straße 2 67346 Speyer
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Gemeinden, Landkreise, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut – mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) – bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

030/39 001-0
Zimmerstraße 13-15 10969 Berlin
Deutsches Kinderhilfswerk

Das BundesNetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung ist ein bundesweites Netzwerk von Fach­kräften aus dem Bereich der Kinder- und Jugendbeteiligung. Kinder und Jugendliche haben das Recht, dass sie an allen sie betreffenden Ent­­schei­dun­gen beteiligt werden.

Ihre Vision ist eine selbstverständliche Beteiligungskultur in allen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen sowie eine de­mo­kra­ti­sche Gesellschaft, die allen Generationen ermöglicht, sich Beteiligungskompetenzen anzueignen und sich ak­tiv einzubringen.

Als BundesNetzwerk nehmen sie Einfluss auf die Gesetzgebung und Politik durch Kontakte, fachliche Stellungnahmen und gezielte Öffentlichkeitsarbeit. So formulieren sie z.B. Qualitätskriterien für die Weiterbildung zu Moderatorinnen und Moderatoren für Kinder- und Jugendbeteiligung. Grundsätzlich beziehen sie Kinder und Jugendliche themenabhängig in die Diskussionen, Positionen und Aktionen ein.

Zudem wird regelmäßig eine Ausbildung zur Moderatorin/zum Moderator für Kinder- und Jugendbeteiligung angeboten und es wird im Bereich Weiterbildung mit verschiedenen Einrichtungen kooperiert.

030 - 30 86 93-0
Leipziger Straße 116-118 10117 Berlin
DIALOG BASIS

DIALOG BASIS ist eine wissenschaftlich orientierte, interdisziplinäre Dialog-Organisation mit hoher methodischer Fachkompetenz für Bürgerbeteiligung und Stakeholder-Dialoge.

DIALOG BASIS...

...führt wissenschaftliche Studien und Analysen durch
...dient als Frühwarnsystem
...begleitet Innovationsprozesse
...gestaltet ergebnisorientierte, fachlich fundierte Dialogprozesse
...entwickelt und nutzt innovative Kommunikations- und Dialogformate
...arbeitet als Task Force im Krisen- oder Konfliktfall
...schult und berät

+49 (0)7157 721 331 0
Breitwasenring 15, 72135 Dettenhausen / Tübingen
DIALOGIK GmbH

DIALOGIK erforscht Kommunikations- und Kooperationsformen im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft systematisch und anwendungsorientiert. Hierfür setzt DIALOGIK gezielt diskursive Untersuchungsmethoden ein, verfolgt vorrangig sozialwissenschaftliche Ansätze und wendet Methoden qualitativer wie quantitativer Sozialforschung an. Durch die personelle Verknüpfung mit dem Institut für Sozialwissenschaften an der Universität Stuttgart ist gewährleistet, dass die neuesten Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung kompetent und problemgerecht eingesetzt werden.

+49 711 3585 2160
Lerchenstr. 22, 70176 Stuttgart
dialogwert

dialogwert bietet 20 Jahre Erfahrung mit Gesellschaftskommunikation und Dialog. Es ist ein Beratungsunternehmen für Konzeption und Prozessgestaltung von Dialog-Kommunikation, Stakeholderdialogen und Bürgerbeteiligung. Die Angebote: Konzeption und Beratung bei Dialog- und Partizipationsstratgien, (interne) Trainings u.a. über Miss- und Erfolgskriterien von Dialog und Beteiligung, Planung und Moderation ergebnisorientierter Dialog-Veranstaltungen, Texten von Hintergrundmaterialien, sowie Ergebnisauswertung für interne/externe Kommunikation.

+49 0173 6209 835
Pfalzburgerstr. 82, 10719 Berlin
Die Evangelischen Akademien in Deutschland

Die Evangelischen Akademien in Deutschland haben die Aufgabe, gesellschaftliche Entwicklungen in ihren unterschiedlichsten Dimensionen zu reflektieren, protestantische Perspektiven zu eröffnen und zur Demokratisierung unserer Gesellschaft beizutragen. Dies war der Gründungsauftrag, in dem sich gestern wie heute die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch den Protestantismus ausdrückt. Der Sinn dieses Auftrages erfordert es, ihn immer wieder neu zu konkretisieren. Die selbstreflexive Auseinandersetzung mit sich abzeichnenden gesellschaftlichen wie kirchlichen Veränderungen ist eine zentrale Dimension der Arbeit der einzelnen Evangelischen Akademien wie des bundesweiten Zusammenschlusses von derzeit 17 Evangelischen Akademien (EAD e. V.).

030/28 39 54 03
Auguststraße 80 10117 Berlin
Dr. Andreas Paust

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Andreas Paust haupt- und nebenberuflich mit politischer Partizipation und Bürgerbeteiligung: während seins Studiums der Sozialwissenschaften und im Rahmen seiner Dissertation über Bürgerbegehren sowie als Berater/Moderator bei einer Agentur für Bürgerbeteiligung sowie als Projektmanager bei der Bertelsmann Stiftung. Er bietet Workshops und Vorträge bei unterschiedlichen Trägern sowie als Inhouse-Veranstaltungen für Institutionen und Kommunen an.

Partizipendium
+49 152 28733480
Ottilienstrasse 71a, 33332 Gütersloh
Dr. Mußmann & Partner – Personal- und Organisationsentwicklung

Das Unternehmen bietet Beratung und Prozessbegleitung für Organisationsentwicklung und Changemanagement sowie Seminare, Weiterbildung und Coaching für Personal- und Teamentwicklung. Die Beratungs- und Trainingsarbeit beruht auf betriebswirtschaftlichen, psychologischen, geisteswissenschaftlichen, juristischen und arbeitswissenschaftlichen Ausbildungen sowie auf fachlichem Know-how aus langjähriger beruflicher Praxis.

+49 511 165 976 02 0
Königsworther Str. 23a, 30167 Hannover
E-fect dialog evaluation consulting eG

Die Genossenschaft e-fect gestaltet  Tagungen, Workshops und Beteiligungsprozesse partizipativ mit zielgerichteter Moderation und Dialogbegleitung. Sie evaluiert Wirkungspotenziale, Prozesse und Resultate von Programmen und Projekten. Sie bietet auch Coaching und Training zu den Themen Strategieentwicklung, Prozesssteuerung, Kooperation und Kommunikation sowie Wirkorientierung und Selbstevaluation.

+49 651 463 903 00
Am Deimelberg 19, 54295 Trier
EnergieDialog.NRW der EnergieAgentur.NRW

Der EnergieDialog.NRW ist eine vom Land Nordrhein-Westfalen eingerichtete Dialogplattform bei der EnergieAgentur.NRW zum Ausbau Erneuerbarer Energien. Das interdisziplinäre Team unterstützt Kommunen, Unternehmen und Bürger bei der Planung und Umsetzung lokaler Erneuerbarer-Energie-Projekte von neutraler Seite mit Fachinformationen, sachkundiger Beratung, professioneller Vermittlung in Konfliktfällen sowie weiteren Angeboten zur Öffentlichkeitsbeteiligung. Ziel des EnergieDialog.NRW ist es, durch frühzeitigen Wissenstransfer und umfassende Fachberatung Vorbehalte beim Ausbau der erneuerbaren Energien abzubauen und aufkommende Probleme in einem konstruktiven Dialog gemeinsam mit allen Beteiligten zu lösen. Sämtliche Leistungen des EnergieDialog.NRW sind kostenlos.

0202-24552-52, 0202-24552-150
Kasinostraße 19-21 42103 Wuppertal
eOpinio GmbH

Die eOpinio GmbH ist ein Meinungsforschungsunternehmen, welches als Spezialist im Bereich ePartizipation Bürgerbeteiligung unter Verwendung elektronischer Ressourcen anbietet. Durch ein modular aufgebautes Beteiligungssystem soll eine Erhöhung der Teilnehmerzahlen bei gleichzeitiger Senkung der Prozesskosten erreicht werden. Durch die Nähe zur Wissenschaft und die enge Kooperation mit Fakultäten unterschiedlicher Hochschulen ist es eOpinio möglich, für jede Problemstellung auf ein interdisziplinäres Netzwerk an Experten zurückzugreifen. 

+49 641 948 348 20
An der Automeile 18, 35394 Gießen
eueco GmbH

Die Software regiocap® der eueco GmbH ermöglicht es Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen, Projektierern, Bürgerwindpark-Projekten, sowie Landkreisen und Genossenschaften jede Art der Bürgerbeteiligung und des Crowdfundings zu realisieren. Mit seinen Beratungsleistungen möchte das Unternehmen zum Ziel eines raschen Umbaus der Energiewirtschaft zu erneuerbaren Energien auf breiter Ebene beitragen.

+49 89 215 511 82 0
Corneliusstr. 12, 80469 München
European Institute for Public Participation (EIPP)

Seit seiner Gründung 2009 setzt sich das European Institute for Public Participation (EIPP) für mehr Bürgerbeteiligung und eine Stärkung der demokratischen Partizipationskultur in Europa ein. Das Institut bietet Beratung für Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie Bildungseinrichtungen an und unterstützt bei der konkreten Konzeption, Steuerung und Evaluation von Bürgerbeteiligungsprozessen.

+ 49 160 94853067
Schäferstraße 37, 14109 Berlin
Evangelische Akademie Bad Boll

„Im Dialog: Gesellschaft gestalten“ – das ist Antrieb und Ziel der Aktivitäten der Evangelischen Akademie Bad Boll.

Rund 60 Akademiemitarbeiter_innen planen und organisieren Tagungen und Projekte zu zentralen gesellschaftspolitischen Themen. Die Veranstaltungen richten sich an Interessierte aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche. Jährlich besuchen rund 10.000 Gäste die mehr als 150 Tagungen der Akademie.

In ihrer Art, Größe und Lage ist die Evangelische Akademie Bad Boll einmalig in Deutschland: 1945 gegründet, ist sie nicht nur die älteste, sondern auch die größte europäische Akademie in kirchlicher Trägerschaft.

Mit ihrem verkehrsgünstig gelegenen Tagungszentrum ist sie eingebettet in der ruhigen, grünen Natur des Albtraufs. Der Rückzugs- und Begegnungsort bietet neben modernen Veranstaltungsräumen und Übernachtungsmöglichkeiten auch eine ausgezeichnete Küche.

Mit ihrem Tagungsangebot möchte die Akademie wirksame Resonanzen erzielen und Menschen in ihrem Denken, Handeln und Leben inspirieren.

+49 (0) 7164 79-0
Akademieweg 11 D - 73087 Bad Boll
Evangelische Landjugendakademie

Die Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen (LJA) ist eine Bundesweite Fort- und Weiterbildungseinrichtung. Die Akademie ist Mitglied im Verbund der Evangelischen Akademien in Deutschland. In diesem Rahmen bietet sie eine Plattform für die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen – Themen, Fragen der Umwelt, Landwirtschaft, Naturwissenschaft, Kunst, Medien, Psychologie und Theologie – Themen, die Gegenwart und Zukunft unserer Gesellschaft bestimmen. Die Akademie bietet auf EKD-Ebene Fortbildungen mit den Schwerpunkten Jugend- und Sozialarbeit an. Ihr Fortbildungsangebot wendet sich an kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der evangelischen Jugendarbeit und Erwachsenenbildung sowie an Verantwortliche für die Gestaltung ländlicher Lebenswelten. Sie ist ein Studien- und Bildungszentrum, das sich den Gegenwarts- und Zukunftsfragen der Kirche verpflichtet weiß. Zudem berücksichtigt und forscht sie zu den spezifischen Gegebenheiten des kirchlichen Dienstes in ländlichen Gebieten, die sich aus sozialen und strukturellen Wandlungsprozessen ergeben.

02681 / 95 16 – 0
Dieperzbergweg 13 – 17 57610 Altenkirchen / Westerwald
Ewert & Ege – Ihr Partner für Veränderungen

Ewert & Ege - Ihr Partner für Veränderungen bietet...

...Organisationsentwicklung, Projekt- und Changemanagement

...maßgeschneiderte Trainingsprogramme, die für die notwendigen Veränderungskompetenzen in Ihrem System sorgen

...Einzelcoaching für Fach- und Führungskräfte

+49(0)751 285 090 38 oder
Grimmastr. 10, 88250 Weingarten
Explorat Forschung & Kommunikation

Mit Hilfe von Entscheidungsanalyse und visuellem Mapping begleitet Explorat Entscheidungsfindungs- und Meinungsbildungsprozesse. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der hypothesengeleiteten Problemstrukturierung. Unser Anliegen ist es, gerade auch in Situationen, wo es um als eher weich empfundene Argumente geht, zu greifbaren Resultaten zu gelangen. Außerdem bieten wir redaktionelles Projektmanagement sowie Unterstützung in der organisationsübergreifenden Zusammenarbeit, bei Konsultationsverfahren und bei Multistakeholder-Prozessen. Unsere Kunden sind Forschungsorganisationen, Stiftungen, Behörden, Unternehmen sowie Publikumsmedien im Print – und Onlinebereich.

030 / 69 00 18 14
Grossbeerenstr. 83, 10963 Berlin
Förderverein Mediation im öffentlichen Bereich (FMöB) e.V.

Der Förderverein Mediation im öffentlichen Bereich (FMöB) e.V. ist DIE gemeinnützige deutsche Vereinigung zur Förderung, Qualitätssicherung und praktischen Fortentwicklung guter Konfliktregelungsinstrumente (insbesondere der Mediation) speziell im öffentlichen Bereich, zum Wohl von Gesellschaft, Demokratie und nachhaltiger Entwicklung im Spannungsfeld zwischen Umwelt, Wirtschaft, Politik und Sozialem. Der Verein verfolgt keine gewinnorientierten oder berufsständischen Interessen, sondern ist ein kleines, unabhängiges, interdisziplinär zusammengesetztes Fachnetzwerk, das seinen Mitgliedern eine professionelle Plattform für persönlichen Erfahrungsaustausch und wechselseitiges Lernen sowie Weiterbildung bei der Anwendung und Gestaltung integren öffentlichen (incl. innerbehördlichen) Konfliktmanagements bietet.

(02131) 3862162
c/o Doreen Klipstein, Lessingstr. 32, 53113 Bonn
Forum Community Organizing e.V. (FOCO)

FOCO ist ein Zusammenschluss von PraktikerInnen und WissenschaftlerInnen, die sich seit 1993 zum Ziel gesetzt haben, Praxis und Theorie von Community Organizing in Deutschland zu verbreiten und weiter zu entwickeln.

Dazu hat FOCO ein Netzwerk von Menschen aufgebaut, die mit der Umsetzung von (Elementen des) Community Organizing in den letzten Jahren Erfahrungen gesammelt haben. Außerdem initiiert und begleitet FOCO verschiedene Projekte, führt regelmäßig Trainings durch und bildet so Menschen im Organisieren aus. Hierzu lädt FOCO u. a. erfahrene OrganizerInnen vor allem aus den USA ein und vernetzt sich auch europaweit mit weiteren Demokratie-Initiativen

c/o Anne-Marie Marx, Moselstraße 19, 66113 Saarbrücken
forum für internationale entwicklung + planung

Das Forum für internationale Entwicklung und Planung unterstützt Kommunen und Regionen in Entwicklungsprozessen – vor allem in Baden-Württemberg, aber auch in anderen Bundesländern.

Das Forum steuert Prozesse ergebnisorientiert und behält auch bei vielen Beteiligten alles Wichtige im Blick. Das Angebot umfasst...

...Situationsanalysen
...einzelne Moderationsaufgaben
...Prozesse der Bürgerbeteiligung
...Erarbeitung integrierter Handlungskonzepte

+49 711 93 27 68-60
Plochinger Str. 6, 73730 Esslingen
Friedrich-Naumann Stiftung für die Freiheit

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet auf Grundlage der Idee des Liberalismus Angebote zur Politischen Bildung in Deutschland und in aller Welt. Mit ihren Veranstaltungen und Publikationen helfen sie Menschen, sich aktiv im politischen Geschehen einzumischen. Begabte junge Menschen fördern sie durch Stipendien. Seit 2007 ist der Zusatz "für die Freiheit" Bestandteil ihres Stiftungsnamens. Denn die Freiheit hat keine gute Konjunktur im Deutschland dieser Tage. Umso wichtiger ist es, für Freiheit zu werben und darum, die Verantwortung wahrzunehmen, die mit Freiheit einhergeht. Die Stiftung tun dies seit ihrer Gründung am 19. Mai 1958. Ihre Geschäftsstelle ist in Potsdam, Büros unterhaltet sie in ganz Deutschland und über 60 Ländern der Welt.

030 22012634
Karl-Marx-Straße 2 14482 Potsdam
Fritz-Erler-Forum

Das Fritz-Erler-Forum, das Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Baden-Württemberg, bietet Fortbildungen für Ehrenamt und Kommunalpolitik an und politische Bildung in Form von Ausstellungen und Seminaren, damit Sie sich ein informiertes Bild über oft komplexe (gesellschafts-)politische Debatten machen können. Mit Planspielen werden politische Prozesse an Schulen erleb- und verstehbar gemacht. Außerdem erlauben Dialogplattformen, unterschiedliche Meinungen zur artikulieren und in politische Entscheidungsprozesse einfließen zu lassen. Das nationale und internationale Netzwerk der FES wird eingebunden, wenn es darum geht, Studien zu erarbeiten, Vortragende einzuladen oder auch interessante Lösungen jenseits des „Ländle“ zu diskutieren. Der enge Kontakt mit den Menschen ist dabei unerlässlich: Die vielen Ideen, die herangetragen werden, bereichern das Programm und erlauben, nah an Themen und Menschen der Region zu sein, die Arbeit immer weiter zu entwickeln und Neues zu entdecken.

0711 -248394-40
Werastraße 24 70182 Stuttgart
Führungsakademie Baden-Württemberg (Bereich Bürgerbeteiligung)

Die Führungsakademie Baden-Württemberg bietet zusammen mit den Hochschulen für Verwaltung in Kehl und Ludwigsburg und der Allianz für Beteiligung ein auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmtes Lehrgangsarrangement an. Die Seminare können einzeln belegt oder zu folgenden Lehrgängen mit Zertifikatsabschluss verbunden werden:

Bürgerbeteiligung (Grundmodule)
Bürgerbeteiligung PLUS (Vertiefungsmodule)

0711 335000-62
Generation.Dialog.Zukunft Netzwerk für Demografiebewusste Entwicklung e.V.

Das landesweite und interdisziplinäre Netzwerk steht mit vielen Gemeinden, Städten, Landkreisen und Institutionen in Verbindung. Das Expertennetzwerk bündelt im Verein „Generationen.Dialog.Zukunft e. V.“ multiprofessionelles Fachwissen sowie vielschichtige Erfahrungen zu Prozessgestaltung und Bürgerbeteiligung.

Generationen.Dialog.Zukunft bietet...

...Kommunale Zukunftskonzepte

...Bürgerbeteiligungsprozesse

...Quartiersentwicklung

...Wissenstransfer

...Moderation und Mediation

...Potenzial- und Sozialraumanalyse

...Integrationsberatung

...Regionale Schulentwicklung

...Fördermittelakquise

Gesellschaft für Jugend- und Sozialforschung e.V.

Die Gesellschaft für Jugend- und Sozialforschung e.V. ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern und Praktikern der außerschulischen Jugendbildung, um partizipative Formen der Jugendbildungsarbeit zu entwickeln und zu erproben. Im Rahmen dieser Arbeit sind zahlreiche Fachpublikationen und Fortbildungskonzepte entstanden, darunter das Konzept der handlungsorienterten Planspiele. Die GJSF entwickelt regelmäßig neue Planspiele zum Einsatz in der Bildungsarbeit, auch für externe Auftraggeber.

07136/9629998
Beim Alten Schacht 3, 74177 Bad Friedrichshall
gruppe F Landschaftsarchitekten

gruppe F Landschaftsarchitekten aus Berlin wurde 1992 gegründet. Ein vielseitiges Team aus Landschaftsarchitekten und Landschaftsplanern, Ökologen und Geographen sowie Stadtplanern und Soziologen bearbeitet nahezu alle Arbeitsfelder der Freiraumplanung. Von der Erarbeitung von Strategien und großmaßstäblichen Konzepten bis hin zu kleinräumlichen Detaillösungen. Die Partizipation der späteren Nutzer am Planungsprozess ist dabei eine unserer großen Leidenschaften.

+49 30 6112334
Gneisenaustraße 41, 10961 Berlin, Deutschland
Hanns-Seidel Stiftung

"Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung" – mit diesem Motto überschreibt die Hanns-Seidel-Stiftung ihre Arbeit und ihren Auftrag. Dieses Motto gilt sowohl für ihr Engagement im Inland – hier insbesondere natürlich im Freistaat Bayern – wie auch im Ausland. Die politische Bildungsarbeit der Hanns-Seidel-Stiftung baut auf einem Menschenbild auf, zu dem die freie Entfaltung der Persönlichkeit und ihre Eigenverantwortung ebenso gehören wie die soziale Verantwortung und die Solidarität. Dieser Auftrag ist gerade in unserer Zeit, in der das Erfordernis von mehr Eigenverantwortung, einer neuen "Kultur der Selbstständigkeit" und einer "aktiven Bürgergesellschaft" immer stärker hervortritt, mehr denn je aktuell.

089/1258-0
Lazarettstraße 33 80636 München
Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung steht für grüne Ideen und Projekte, ist eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk. Sie arbeitet mit über hundert Partnerprojekten in mehr als 60 Ländern zusammen und unterhalten derzeit Büros in 32 Ländern. Zudem versteht sie sich als Teil der „grünen“ politischen Grundströmung, die sich weit über die Bundesrepublik hinaus in Auseinandersetzung mit den traditionellen politischen Richtungen des Sozialismus, des Liberalismus und des Konservatismus herausgebildet hat.

+49 (30) 285 34-0
Schumannstraße 8 10117 Berlin
Hessischer Verwaltungsschulverband

Der Verband ist ein kompetentes und erfahrenes Bildungsinstitut insbesondere für den öffentlichen Dienst in Hessen und engagieren sich aktiv für die Aus- und Fortbildung im Sinne einer demokratischen Staatsauffassung.

Er unterstützt seine Kunden und Partner, ihre fachlichen und persönlichen Arbeitsziele zu erreichen, damit sie ihre beruflichen Aufgaben optimal bewältigen können.

Zudem stellt der Verband sich als lernende Organisation flexibel neuen Herausforderungen und dem Vergleich mit anderen Bildungsträgern, denn seine Stärke ist praxisbezogene und an den Erfordernissen der öffentlichen Verwaltung orientierte Seminare.

06151 4982-0
Verbandsgeschäftsleitung Birkenweg 14 64295 Darmstadt
Hitschfeld Büro für strategische Beratung GmbH

Das Büro Hitschfeld ist seit über 20 Jahren im Bereich strategische Kommunikation, Akzeptanzmanagement und Partizipation tätig. Eigene Instrumente und Tools ermöglichen die Analyse und umfassende Kommunikationsplanung und Partizipationssteuerung für akzeptanzkritische Projekte. Die wird unterstützt durch eigene Forschungsprojekte, Lehrtätigkeit und Publikationen.
Durch das zusätzliche Angebot von Mediation und Coaching bietet das Büro Hitschfeld einen umfassenden Lösungsansatz für komplexe Aufgabenstellungen.

0341 305585-11
Kickerlingsberg 15, 04155 Leipzig
Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl ist eine der renommiertesten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Sie wurde 1971 gegründet und in den 80er Jahren erweitert. Derzeit lehren 44 hauptamtliche Professorinnen und Professoren und rund 250 Lehrbeauftragte.

Die Hochschule Kehl ist eine Hochschule, die mit dem Bachelorstudiengang ausschließlich für Tätigkeiten im öffentlichen Dienst ausbildet. Ihre Hauptaufgabe ist es, Beamtinnen und Beamten für den gehobenen Verwaltungsdienst des Landes, der Gemeinde, der Landkreise und der sonstigen der Aufsicht des Landes unterstehenden Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts auszubilden.

07851/894-0
Kinzigallee 1 77694 Kehl
Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen wurde zum 01.09.1999 durch die Fusion der beiden ehemaligen Hochschulen für öffentliche Verwaltung (FHöV) und für Finanzen (FHF) neu gebildet.
Sie versteht sich gemäß dem Leitbild der Hochschule als ein wissenschaftliches Dienstleistungsunternehmen mit dem Auftrag, qualifizierte Nachwuchskräfte zur optimalen Erfüllung öffentlicher Aufgaben auszubilden.

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts und zugleich staatliche Einrichtung mit dem Recht der Selbstverwaltung im Rahmen der Gesetze.

+49(0)7141-140-0
Reuteallee 36 D-71634 Ludwigsburg
Hochschule Luzern

Die Hochschule Luzern ist die Fachhochschule der sechs Zentralschweizer Kantone. Mit über 6'500 Studierenden in der Ausbildung, 4'400 in der Weiterbildung, 459 neuen Projekten in Forschung und Entwicklung ist sie die größte Bildungsinstitution im Herzen der Schweiz.

+41 41 228 42 42
Werftestrasse 4 CH - 6002 Luzern
Human IT Service GmbH

Die Human IT Service GmbH konzipiert, moderiert und dokumentiert Beteiligungsprozesse vor Ort und über die Online-Plattform Polit@ktiv (www.politaktiv.org). Ziel ist es, über aktivierende Moderation, die Bereitstellung verschiedener Beteiligungskanäle und passgenaue Kommunikationsstrategien möglichst viele Bürger zu motivieren, sich aktiv einzubringen.

0177/384 33 84
Vor dem Kreuzberg 28, 72070 Tübingen
Humboldt-Viadrina Governance Platform

Die Humboldt-Viadrina Governance Platform hat sich zum Ziel gesetzt, demokratische Prozesse und durchdachte Governance-Strategien im nationalen und internationalen Kontext zu fördern. Außerdem fördert sie die Kooperation zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren und setzt sich sowohl für Transparenz, als auch demokratische Teilhabemöglichkeiten und Verantwortlichkeit von BürgerInnen ein.

+49 30 20620 115
Pariser Platz 6, 10117 Berlin
IFOK GmbH

IFOK bietet eine Vielfalt von Leistungen: Dialog- und Beteiligungsstrategien, Stakeholderbeteiligung und Netzwerkmanagement, Change Management, strategische Kommunikation und Public Relations, Public Affairs, digitale Kommunikation und Online-Beteiligung, Moderation und Mediation, Projektumsetzung und Projektmanagement, Politikberatung und Studien, Dialogveranstaltung und Krisenmanagement.

+49 6251 841 6 0
Berliner Ring 89, 64625 Bensheim
IKUD Seminare

IKUD® Seminare steht für Inter-Kultur und Didaktik und ist die professionelle Antwort auf den steigenden Trainings-, Coaching- sowie Beratungsbedarf auf dem Gebiet internationaler Zusammenarbeit. Sie beraten und schulen Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, die im Zuge der Internationalisierung den Ausbau inter- bzw. transkultureller Kompetenzen vorsehen.

Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit stellt die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Personen dar, die selbst im interkulturellen Trainingsbereich arbeiten bzw. dies planen.

Den zweiten Fokus bilden Trainings zur Lösung von Aufgaben im internationalen Management und zum erfolgreichen Umgang mit Diversity.

+49-(0)551 | 3811278
Groner-Tor-Straße 33 37073 Göttingen
IKU_DIE DIALOGGESTALTER

IKU bietet Strategieentwicklung für Kommunikation und Konfliktlösungen sowie Dialoggestaltung zwischen Stakeholdern, Kunden und in Nachbarschaften. Dafür stellt das Unternehmen unter anderem zwei besondere Instrumente zur Verfügung: elektronische Votings und 3D-Visualisierungen.

+49 231 931 103-0
Olpe 39, 44135 Dortmund
inbetweener GbR

inbetweener - Facilitatoren, Coaches, systemic Consultants - Für Menschen, die im da-zwischen neue Möglichkeiten sehen.

inbetweener sind vor allem in der Begleitung von Entwicklungsprozessen und der Klein- wie Großgruppenmoderation professionalisiert. Hier verfügen sie über breite und tiefe Erfahrungen aus verschiedenen Feldern und sind immer dann die passende Unterstützung, wenn die Lösung noch unbekannt ist und gleichsam viele Menschen an ihr interessiert sind. Besondere Expertise bieten inbetweener in der Partizipation und im Change Management in Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

0228 - 24 36 7000
Prinz-Albert-Straße 73, 53113 Bonn
Insights

Insights, gegründet 2010, ist ein deutsch-israelisches Unternehmen, das sich mit integrativen Entscheidungsprozessen beschäftigt. Mit Hilfe eines Onlinetools helfen sie Entscheidungsträgern spezifisches Wissen, Ideen und Erfahrungen von Bürgern und anderen Stakeholdergruppen skalierbar abzufragen, abzubilden und zu nutzbaren Erkenntnissen zu verdichten, die anschließend Teil der Entscheidungsgrundlage werden.

+49 30 921 00 7922
Choriner Straße 10, 10119 Berlin
Institut für Bildung und Partizipation

Das Institut für Partizipation und Bildung ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Unser Ziel ist die Förderung und Ausweitung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen insbesondere in der Kinder- und Jugendhilfe, aber auch in Schule und Kommune.

Sie entwickeln, erproben, erforschen, vermitteln und verbreiten daher geeignete Wege der demokratischen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

+49(0)431–6580502
Damaschkeweg 86 24113 Kiel Deutschland
Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung (IDPF) – Forschungsstelle Bürgerbeteiligung

Die Forschungsstelle Bürgerbeteiligung des Instituts für Demokratie- und Partizipationsforschung (IDPF) der Bergischen Universität Wuppertal befasst sich einerseits in theoretischer Perspektive mit den Grundlagen erfolgreicher Teilhabe und deren Weiterentwicklung. Andererseits arbeitet sie praxisbezogen, indem sie an der Anwendung und Fortentwicklung von Partizipationsverfahren arbeitet, eine Datenbank zu Bürgerbegehren verwaltet sowie Foren und Schulungen zum Thema anbietet.

+49 (0)202 / 439-2344
Bergische Universität Wuppertal, Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal, Raum: O.13.02
Institut für Partizipatives Gestalten (IPG)

Das Institut für Partizipatives Gestalten (IPG) ist seit 18 Jahren Vorreiter für kollaborative Beteiligungsverfahren in Deutschland. Wir haben erfolgreich zahlreiche partizipative Projekte für Kommunen unterschiedlicher Größen, Stiftungen und weitere Organisationen in diversen Themenfeldern durchgeführt. Partizipation theoretisch zu verstehen und methodisch weiter zu entwickeln, gehört seit Gründung zu unseren besonderen Stärken. Dieses Wissen geben wir offen, transparent und mit Leidenschaft für die Sache weiter.
Unsere Trainings passen wir an den jeweiligen Kontext an. Je nach Erfahrungshorizont und Kenntnisstand vertiefen wir innerhalb der Workshops u.a. folgende Inhalte:
 

* Wir schulen und trainieren kleine und große Gruppen in allen Aspekten kommunaler Beteiligung: von der richtigen Ausschreibung über Konzeption, Prozessgestaltung, Durchführung und Nachbereitung bis zur Implementierung der Ergebnisse.

* Wir zeigen, wie partizipative Verfahren in die üblichen amtlichen und politischen Abläufe eingebunden werden und welche Rollen, Haltungen und Verfahrenstrukturen zum Gelingen von Beteiligungsvorhaben beitragen.

* Wir vermitteln Kompetenzen zur eigenen erfolgreichen Durchführung von Beteiligungsverfahren: Methoden- und Formattrainings, Moderationstechniken und Fähigkeiten zur Prozessbegleitung.

* Wir bilden zusätzlich Prozessbegleiter*innen aus, die mit intensiven Gruppenprozessen konfrontiert. Unsere Ausbildungsseminare sind konzipiert für alle Menschen, die Gruppen- und Gestaltungsprozesse begleiten und dabei nicht an der Oberfläche bleiben, sondern die diesen Prozessen zugrunde liegenden Dynamiken verstehen wollen.

 

(0)441 - 99 84 89 50
Moltkestraße 6a, 26122 Oldenburg
Institut zur Förderung von Partizipation und Demokratie e.V. (ipd)

Das Institut zur Förderung von Partizipation und Demokratie e.V. wurde von einigen Technology of Participation® -Trainerinnen 2008 gegründet. Die Gründungsmitglieder haben an der deutschen Adaption zwischen 2002 und 2004 sowie am deutschsprachigen Moderationshandbuch zu ToP®-Methoden mitgearbeitet.

Dem Institut ist es ein wichtiges Anliegen, die Themen Partizipation und Demokratie in ihren Zusammenhängen zu sehen und zu bearbeiten. Das Team ist u. a. als Trainer, Beraterinnen und Moderatoren mit verschiedenen Programmen der Demokratie- und Toleranzerziehung sowie der Interkulturellen Verständigung tätig. Das ipd verbindet demokratiepädagogische und partizipationsorientierte Ansätze miteinander.

Das ipd arbeitet zudem an der Qualitätssicherung der Arbeit mit den ToP®-Methoden, die Ausbildungen orientieren sich an den für die Arbeit verbindlichen Qualitätskriterien. Neben den Ausbildungen steht das Team auch für die Moderation Ihrer Vorhaben zur Verfügung.

+49 3445 23 78 77
c/o Stephan Schack, August-Bebel-Str. 10, 06618 Naumburg
IST GmbH – Gesellschaft für angewandte Sozialwissenschaft und Statistik

Die IST GmbH Gesellschaft für angewandte Sozialwissenschaft und Statistik, Berlin und Ebertsheim befasst sich mit sozialwissenschaftlicher Umweltforschung,  Partizipationsforschung (Verfahren der Bürgerbeteiligung), Wirkungsforschung und Evaluation. Die IST GmbH arbeitet für öffentliche Auftraggeber (Bundes- und Landesbehörden, Kommunen) sowie für Verbände und Vereine.

+49 6359 825 47
Eduard-Mann-Str. 1-7, 67280 Ebertsheim
Johann Daniel Lawaetz-Stiftung

Zentrale Elemente des Arbeitsbereiches "Soziale Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung" der Johann Daniel Lawaetz-Stiftung sind die Entwicklung von Quartieren, sowohl im Rahmen der integrierten Stadtteilentwicklung als auch in der Nachsorge und Verstetigung. Die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung bieten außerdem auch Quartiers- und Citymanagementleistungen, sowohl als Quartiersmanagement im Neubau als auch lokalökonomische Quartiersentwicklungen an. Außerdem geht es der Stiftung um die Entwicklung und Unterstützung von zivilgesellschaftlichem Engagement.

Kernangebote des Teams sind:

Bürgerbeteiligung
Projektentwicklung
Prozesssteuerung
Moderationen für lösungsorientierte Kommunikation
Trainings in verschiedenen Beteiligungsmethoden sowie interkulturelles Training

+49 40 / 39 99 36 – 0
Neumühlen 16 – 20, 22763 Hamburg
Julius-Leber-Forum

Das Julius-Leber-Forum ist das Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung für die Bundesländer Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Seit 1995 bietet es in diesen drei Bundesländern Veranstaltungen zur politischen Bildung an: von kurzzeitigen, öffentlichen Diskussionsforen über Ausstellungen und Kompetenztrainings bis zu Wochenendseminaren.

040-325874-0
Rathausmarkt 5 20095 Hamburg
KlimaKom

Die Genossenschaft KlimaKom bietet Kommunalberatung in den Bereichen Energie, Klimaschutz und Demographie. Bei Planungsprozessen und wichtigen Projekten konzipiert und begleitet sie Beteiligungsprozesse und bietet Konfliktmoderation an. KlimaKom ist auch in der strategischen Konzeptentwicklung, in den gutachterlichen Tätigkeiten und im Netzwerkaufbau tätig und unterstützt Gruppen und Vereine im Nachhaltigkeitssektor.

+ 49 9201 20 24 365
Bayreuther Str. 26a, 95503 Hummeltal (bei Bayreuth)
KOBRA Beratungszentrum für kommunale Bürgerbeteiligung

KOBRA ist Ihr Experte in allen Fragen von Partizipation für und mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Familien oder Senioren.

Das Team bringt unterschiedliche Interessengruppen zusammen, um das Beste zu entwickeln. KOBRA sucht mit Bürgern, Planern, Touristikern, Verwaltung, Politik und vielen Anderen nach Lösungen und Projekten, die die Gemeinde, die Stadt oder die Region voran bringen und diese zukunftsfähig machen.

Das Team ist interdisziplinär besetzt durch Politikwissenschaft, Raum- und Umweltplanung, Sozialpädagogik, systemische Supervision. Dies lässt es auf Vieles richtig reagieren!

+49 6341 6 21 50
Am Gutleuthaus 19, 76829 Landau in der Pfalz
KOKONSULT

Klarheit erzeugen, Konflikte lösen, Dialog gestalten

Keine Aufgabe ist wie die andere. Standardlösungen gibt es nicht. Wenn man etwas erreichen will. Deshalb stellt KOKONSULT für jedes Projekt ein individuelles Kompetenzteam zusammen.

069/ 3807947-81
Heyne Fabrik, Andréstraße 51 A, 63067 Offenbach
Kommunales Bildungswerk e. V.

Als Partner für qualifizierte Personalentwicklung stehen wir seit 1991 für Kompetenz in beruflicher Fort- und Weiterbildung. Unsere Interessenten und Auftraggeber profitieren von der inhaltlichen Vielfalt der jährlich rund 2.500 Seminarangebote. Interne Fortbildungen vor Ort bzw. Firmenschulungen und Coachings plant unser Inhouse-Team nach Ihren Anforderungen. Wir bieten u.a. das Seminar "Bürgerbeteiligung erfolgreich organisieren - Widerstände überwinden, Sachverstand einbinden" an.

030 293350-0
Gürtelstr. 29a/30, 10247 Berlin
Kompetenzzentrum Bürgerbeteiligung

Das Kompetenzzentrum Bürgerbeteiligung des deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung hat es sich zum Ziel gesetzt, multidisziplinäre Kompetenzen zum Thema "Bürgerbeteiligung" zu bündeln, methodisch weiterzuentwickeln und innovative Lösungen für die Praxis anzubieten. Hierzu gehören die Bereiche repräsentative Demokratie und Partizipation, formelle und informelle Bürgerbeteiligung in staatlichen und kommunalen Entscheidungsverfahren, Mediation, E-Partizipation und E-Demokratie, Bürgerhaushalte und Bürgerpanels.

+49 6232 654 302
Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Postfach 14 09, 67324 Speyer
Konrad Adenauer Stiftung

Die Konrad Adenauer Stiftung ist eine politische Stiftung, die bundesweit aktiv ist. Ihre Auslandsbüros betreuen weltweit mehr als 200 Projekte in über 120 Ländern. Ihr Sitz ist in Sankt Augustin bei Bonn und Berlin, wo sie 1998 ein neues Veranstaltungshaus, die Akademie, eröffnet haben.

Konrad Adenauer und seine Grundsätze sind für sie Leitlinien, Auftrag und Verpflichtung. Die Stiftung trägt seit 1964 den Namen des ersten Bundeskanzlers; sie ging aus der bereits 1955 gegründeten „Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit“ hervor.

National und international setzt sich die Stiftung durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Die Festigung der Demokratie, die Förderung der europäischen Einigung, die Intensivierung der transatlantischen Beziehungen und die entwicklungspolitische Zusammenarbeit sind ihre besonderen Anliegen.

Als Think Tank und Beratungsagentur erarbeitet sie wissenschaftliche Grundlagen und aktuelle Analysen vorausschauend für politisches Handeln. Die Akademie der Stiftung in Berlin ist das Forum für den Dialog über zukunftsrelevante Fragen zwischen Politik, Wirtschaft, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft.

+49 2241 246-0
Rathausallee 12 53757 Sankt Augustin
Kontaktstelle „Europa für Bürgerinnen und Bürger“

Die Kontaktstelle »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bietet Informationen, Beratung und Fortbildung zu den Zielen und Fördermaßnahmen des gleichnamigen EU-Programms.

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« ist untergliedert in zwei Förderbereiche:
Förderbereich 1- »Europäisches Geschichtsbewusstsein«:
richtet sich an Organisationen und Institutionen, die sich mit Erinnerungsarbeit und europäischer Geschichte des 20. Jahrhunderts sowie der Reflexion über europäische Werte befassen.
Förderbereich 2- »Demokratisches Engagement und Partizipation«:
betrifft insbesondere Städtepartnerschaften und -freundschaften, Vereine und Verbände, Bildungseinrichtungen, kirchliche Einrichtungen etc.
Beide Förderbereiche sollen Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen, ein Verständnis von der Europäischen Union, ihrer Geschichte und ihrer Vielfalt zu bekommen, sowie die Unionsbürgerschaft zu fördern und die Bedingungen für die demokratische Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger auf EU-Ebene zu verbessern.

0228/2016721
Weberstr. 59 a, 53113 Bonn
KoRiS – Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung GbR

KoRiS bietet Fachexpertise und professionelle Beteiligungsverfahren aus einer Hand. Seit der Bürogründung 1992 sind die kommunikative Planung und die Moderation von Prozessen der Stadt- und Regionalentwicklung ein Arbeitsschwerpunkt. KoRiS setzt ein breites Spektrum an Methoden ein und stimmt das Vorgehen auf die jeweiligen Zielgruppen ab. Ziel ist es, mit Akteuren aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Fachinstitutionen, Vereinen, Verbänden und Bürgerschaft individuelle Lösungen für die Zukunftsfragen in Stadt und Region zu entwickeln. Das Unternehmen unterhält Zweigstellen in Berlin, Diemelstadt und Erfurt.

+49 511 59097430
Bödekerstraße 11, 30161 Hannover
Kulturwissenschaftliches Institut Essen – Projektbereich Partizipationskultur

Der 2013 eingerichtete transdisziplinäre Forschungsschwerpunkt PartizipationsKultur ist das erste wissenschaftliche Kompetenzzentrum zum Thema Bürgerbeteiligung mit dem Fokus technologische Innovationen in Deutschland. Der Forschungsschwerpunkt PartizipationsKultur analysiert, evaluiert und erprobt Bürgerbeteiligung und untersucht unter welchen Bedingungen offene Austausch- und Mitwirkungsprozesse gelingen. Dabei stehen unter anderem die Fragen im Mittelpunkt, welchen demokratischen Maßstäben diese Prozesse genügen müssen, damit Einzel- zu Gemeinwohlinteressen abgewogen werden und gesamtgesellschaftliche Verantwortung von Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Bürgerschaft übernommen werden kann.

+49 201 72 04 0
Goethestraße 31, 45128 Essen
Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit Baden-Württemberg

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit Baden-Württemberg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine integrierte, nachhaltige soziale Stadt- und Stadt(teil)entwicklung, insbesondere in Stadtvierteln/-quartieren mit besonderem Handlungsbedarf („überforderte Nachbarschaften“) zu fördern.

Sie engagiert sich für die Vernetzung von Akteuren der Integrierten und Sozialen Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit auf Landesebene, die Entwicklung und Umsetzung fachpolitischer Positionen, die Förderung partizipativer Strukturen und Prozesse der Stadt(teil)entwicklung und die Unterstützung örtlicher Stadtteilentwicklungsinitiativen im Rahmen unserer ehrenamtlichen Möglichkeiten.

0761-7679005
Melanchthonweg 9b 79115 Freiburg
Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern

Die Geschäftsstelle des Landesnetzwerks trägt Informationen rund um das Thema Ehrenamt zusammen, stellt sie anderen zur Verfügung und initiiert den Austausch zwischen unterschiedlichsten Partnern. So können alle Beteiligten von der Netzwerkarbeit profitieren.

0911 810129-0
Sandstraße 1 90443 Nürnberg
Landkreisnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Das Landkreisnetzwerk ist 1997 gegründet worden und war das erste der kommunalen Netzwerke zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements (BE). Die Federführung für dieses Netzwerk liegt beim Landkreistag Baden-Württemberg. Es ist heute eines der drei kommunalen Netzwerke im Landesnetzwerk BE. Die Fachberater des Landkreisnetzwerks fördern die Aktivitäten der Landkreise im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements in den Landkreisen Baden-Württembergs auf mehreren Ebenen.

Gefördert wird zum einen die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit von Fachkräften und Ehrenamtlichen in wichtigen Handlungsfeldern der Landratsämter (z.B. ehrenamtliche Betreuungen, freiwillige Bürgerarbeit in der Jugendhilfe, in der Altenhilfe, im Zusammenhang mit Inklusions- und Integrationsfragen). Gefördert wird aber auch die zivilgesellschaftliche Weiterentwicklung der jeweiligen Region. Hier arbeiten die Landkreise eng mit Gemeinden und freien Trägern zusammen.

07531 / 800 17 82
Liquid Democracy e.V.

Der Liquid Democracy e.V. ist ein seit 2009 bestehender gemeinnütziger und überparteilicher Verein, der an innovativen Ideen zur demokratischen Teilhabe arbeitet. Der Verein hat zu diesem Zweck die internetbasierte Open Source-Beteiligungssoftware Adhocracy entwickelt und betreibt Beteiligungsplattformen. Zudem hat er das Forschungsnetzwerk Liquid Democracy (FoLD) gegründet, um Methoden der digitalen Partizipation systematisch zu erforschen und anhand der gewonnenen Erkenntnisse die Software kontinuierlich zu verbessern.

+49 30 629 848 40
Rubensstr. 124, 12157 Berlin
Liquid Participation

Technologiebasierte Formen der Beteiligung bieten nicht nur neue und innovative Werkzeuge um Diskurse zu unterstützen und Menschen einzubinden, sondern ermöglichen es auch Mitbestimmung neu zu denken und zu gestalten.

Daher ist es das Ziel von Liquid Participation, neue Ideen gesellschaftlicher Teilhabe aufzuzeigen und neue Formen der Mitbestimmung zu diskutieren, welche einer zunehmend vernetzten und technologisierten Gesellschaft gerecht werden. Insbesondere das Prinzip der Delegation, in welcher Form und Umfang der Beteiligung selbst gewählt werden können, sehen sie als ein methodisches Werkzeug, Beteiligungsverfahren und Entscheidungsfindung zu denken und enger miteinander zu verknüpfen.

Praterstraße 15/3/22 A - 1020 Wien
LK Argus

Das Unternehmen ist in den Bereichen Luft, Klima, Lärm, Mobilität und Verkehr tätig. LK Argus bietet Konzeptentwicklung und Begleitung von Öffentlichkeitsbeteiligung an. Kunden der LK Argus sind Bundes- und Landesbehörden, Kommunen aller Größen sowie private Auftraggeber.

+49 30 322 95 25 30
Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
Maecenata Institut

Das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft wurde 1997 gegründet und ist heute eine anerkannte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Es versteht sich als unabhängiger sozialwissenschaftlicher Think Tank und hat die Aufgabe, das Wissen über und das Verständnis für die Zivilgesellschaft (den sogenannten Dritten Sektor) durch eigene geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungstätigkeit, akademische Lehre, entsprechende Publikationen sowie den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis zu fördern.

+49-30-28-38-79-09
Rungestraße 17 D-10179 Berlin
Mehr Demokratie e.V.

Mehr Demokratie e.V. ist eine überparteiliche und gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, die sich für direkte Demokratie einsetzt. Sie bereitet Kampagnen vor, verfasst Gesetzentwürfe und wissenschaftliche Auswertungen und bietet Beratung zu Demokratiethemen auf kommunaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene.

+49 30 420 823 70
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
Mensch und Region – Nachhaltige Prozess- und Regionalentwicklung

Das Beratungsunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Mensch und Regionen in einer Hand durch Planung- und Prozesskompetenz zu verbinden. Es bietet Beratung in den Bereichen Regionalentwicklung, Partizipation und Changemanagement, Stadt- und Dorfentwicklung, sowie Produktion und Konsum.

+49 511 44 44 54
Lindener Marktplatz 9, 30449 Hannover
merkWATT GmbH

MerkWATT ist ein Team aus Ingenieuren, Natur- und Geisteswissenschaftlern, das Städte, Landkreise und Unternehmen in Sachen Energie, Klimaschutz, Verkehr, Nachhaltigkeit und regionale Entwicklung berät. Die Schwerpunkte liegen in der maßgeschneiderten Prozessgestaltung und in der Kommunikation.

+49 531 239 280 0
Friedrich-Wilhelm-Str. 2, 38100 Braunschweig
MitMachen e.V. – WerkStadt für Beteiligung

Die WerkStadt für Beteiligung arbeitet mit dem Ziel, allen Einwohnerinnen und Einwohnern Potsdams einen leichten Zugang zu verschiedenen Formen der aktiven Beteiligung zu ermöglichen. Das Büro versteht sich dabei als Kompetenzzentrum für Potsdam, das all jene berät und unterstützt, die selber Bürgerbeteiligung durchführen oder anstoßen möchten. Die Arbeit der WerkStadt wird vom Beteiligungsrat der Stadt Potsdam unterstützt und kritisch begleitet.

+49 331 273 46 161
Breite Straße 7a, 14467 Potsdam
NEOS Lab

NEOS Lab ist eine Schnittstelle zwischen Politik und Gesellschaft. Die Parteiakademie vermittelt zwischen Personen mit Fach- und Erfahrungswissen sowie interessierten Bürger_innen – auf unterschiedliche Art. So werden neben den Podiumdiskussionen „NEOS Lab-Talks“ zahlreiche weitere Veranstaltungen während des Jahres organisiert. Fixer Bestandteil sind „Meet The Experts“, das Aus- und Weiterbildungsprogramm sowie die Teilnahme in virtuellen Meetingräumen.

+43 1 522 5000
Neustiftgasse 73-75, 1070 Wien
NeulandQuartier GmbH

NeulandQuartier entwickelt, moderiert und kommuniziert Dialog- und Beteilungsprozesse für Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Unsere Konzepte für Dialog und Öffentlichkeitsbeteiligung basieren auf den drei Ebenen der Kommunikation – Information, Konsultation und Kooperation. Sie reichen von der frühzeitigen Information der Öffentlichkeit über die Konsultation von Stakeholdergruppen mit passenden Dialogformaten bis zu zielführenden Angeboten der öffentlichen Mitgestaltung.

+49 341 2310 900
Humboldtstraße 15, 04105 Leipzig
Nexus – Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung GmbH und e.V.

Zu Produkten und Dienstleistungen von nexus zählen anwendungsorientierte und praxisnahe Forschungsvorhaben (lokal bis international, inter- und transdisziplinär), aktivierende Evaluation, Kooperationsmanagement, Qmanagetualitatives Wissensmanagement sowie die Entwicklung, Erprobung und Optimierung zivilgesellschaftlicher Infrastrukturen und Dienste. Das nexus Team moderiert Workshops, managet Projekte und gestaltet die Öffentlichkeitsarbeit nach Wunsch des Auftraggebers. Bürgerbeteiligung der Bürger ist eine Kernkompetenz vom Institut.

+49 30 318 054 6-3
Otto-Suhr-Allee 59, 10585 Berlin
Ontopica GmbH

Die ontopica GmbH ist auf Beratung, die Entwicklung und den Vertrieb von Software für E-Partizipation spezialisiert. Die GmbH wurde im April 2010 gegründet bietet Lösungen, um große Gruppen über das Internet an komplexen Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Mit Hilfe der Software dito bringt ontopica Entscheider und Stakeholder zusammen. Zu den Kunden von ontopica zählen Großstädte, politische Institutionen und Unternehmen.

+49 228 227 229 0
Prinz-Albert-Str. 2b
, 53113 Bonn
openPetition gGmbH

Die freie und gemeinnützige Online-Petitionsplattform openPetition fördert seit 2010 politische Beteiligung und digitale Demokratie. Bürgerinnen und Bürger werden zu Wortführenden, finden Unterstützende und treten in Dialog mit politischen Entscheidungstragenden. Mit 6 Mio. Nutzerinnen und Nutzern ist die Plattform das größte politische Dialogportal Deutschlands.

openPetition unterstützt Petentinnen und Petenten aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern dabei, ihre Petition zu erstellen, Unterschriften zu sammeln, eine öffentliche Debatte anzustoßen und die Petition bei entsprechenden Empfängern einzureichen.

“Wir wollen Politik einfacher, sichtbarer und nachvollziehbarer machen!”

03023475039
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (Themenbereich Partizipation)

Die Beteiligung unterschiedlicher Interessengruppen an der Entwicklung von gemeinsam getragenen Lösungen war die Gründungsidee und ist seitdem einer der Grundpfeiler der Organisation. Die MitarbeiterInnen im Themenfeld Partizipation sind ExpertInnen für die kooperative Erarbeitung von nachhaltigen Lösungen, für kreative Kommunikations-, Veranstaltungs- und Beteiligungsdesigns.

Die MitarbeiterInnen beraten und begleiten Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft bei Dialogprozessen von der Planung bis zur Umsetzung, sei es die Moderation von Workshops und Konferenzen, die Durchführung von gemeinschaftsstiftenden BürgerInnen-Räten oder die Gestaltung von Zukunftswerkstätten zur Erarbeitung von zukunftsfähigen Ideen, die Leitung von Round Tables zur Aushandlung von Interessensgegensätzen oder Mediation zur Lösung von Konflikten. Es wird mit einer breiten Palette von Methoden und Instrumenten gearbeitet, von klassischer Moderation bis hin zu Dynamic Facilitation, partizipative Entscheidungsfindung oder Design Thinking.

Darüber hinaus erstellen die MitarbeiterInnen Materialien und Handbücher zur Qualitätssicherung von Beteiligung, vermitteln Beteiligungswissen in Seminaren und Trainings und beforschen die Praxis der Beteiligung. Essenzielle Grundlage unserer Arbeit ist die Verbindung der fachlichen Kompetenz in den ÖGUT-Themenbereichen mit dem Knowhow und der Sensibilität für soziale und gesellschaftliche Prozesse, umfassende Methodenkenntnis und die Anwendung der Grundprinzipien des Art of Hosting bei der Gestaltung von Prozessdesigns.

+43 1 315 63 93-0
Hollandstraße 10/46, A-1020 Wien, Österreich
Partizip Futur

Partizip Futur bietet Analyse, Konzeption, Planung, Durchführung und Nachbereitung von Beteiligungsprozessen sowie Presse- und Medienarbeit und die Aufbereitung der Ergebnisse für Zielgruppe, Mitarbeiter oder Stakeholder. Das Unternehmen arbeitet bereits für Kunden wie die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz, das Bundesumweltministerium, den Deutschen Bibliotheksverband e.V. oder den Deutschen Kulturrat.

+49 151 204 515 92
Straßmannstr. 10, 10249 Berlin
parto gUG – Gesellschaft für Partizipation und Organisationsentwicklung

Mit der Begleitung partizipativer Prozesse für Kommunen, gemeinnützige und gemeinwohlorientierte Vereine und Unternehmen trägt parto zur nachhaltigen und demokratischen Entwicklung in Stadt und Land, in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft bei. Wir bieten Fortbildungen an und unterstützen bürgerschaftliches Engagement.
Ein mul­ti­profes­sionell und interdisziplinär aufgestelltes Team, dessen Mitglieder teil­weise seit mehr als dreißig Jah­ren Erfahrung in Partizipation und Organisationsent­wick­lung haben, steht unseren Kunden projektbezogen zur Seite, um Bürgerbeteiligung, Integration und Inklusion sowie Lernen in Organisationen voranzubringen. Wir beraten, moderieren und entwickeln gemeinsam Projekte mit sytemischen und dialogischen Verfahren. Zukunftswerkstatt, Wertschätzende Organisationsberatung,Community Organizing, Storytelling u.a.

0221-47401515
Biegerstraße 20-22; 51063 Köln
PERM4 | Permanent Recruiting GmbH

Die PERM4 I Permanent Recruiting GmbH ist der führende Personaldienstleister aus Berlin für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften in Festanstellung. Mit über 160 Karriereberatern bringen wir Kandidaten und Mandanten in den Berufsfeldern Sales, Marketing, HR, IT/TK, Finance, Supply Chain Management, Manufacturing und Construction/Property zusammen. Mit Hilfe einer speziellen Datenbank und einer einzigartigen Matching-Software stellen wir trotz allgemeinem Fach- und Führungskräftemangel sicher, dass Unternehmen in den für ihren Geschäftserfolg relevanten Bereichen immer über das passende Personal verfügen. So helfen wir Unternehmen erfolgreich zu bleiben und unterstützen Kandidaten bei ihrem nächsten Karriereschritt.

+49 30 333063 100
Lindencorso - Unter den Linden 21, 10117 Berlin
Philipp Schrögel – Büro für Wissenschafts- und Technikkommunikation

Philipp Schrögel vermittelt zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft durch kreative Aufbereitung, professionelle Übersetzung und erfahrene Moderation. Der Freiberufler besitzt einen fachlichen Hintergrund als Physiker und Public Policy Experte, berufliche Erfahrung als Dialoggestalter und Moderator und eine parallele Forschungstätigkeit im Bereich Wissenschaftskommunikation und Bürgerbeteiligung. Sein Leistungsspektrum reicht von der einfachen Moderation eines Workshops bis hin zur Entwicklung von innovativen Beteiligungskonzepten und der strategischen Beratung.

Kaiserallee 54, 76185 Karlsruhe
Planungsmediation Susanne Seidel

Susanne Seidel bietet...

...Situationsanalyse und Strategieberatung

...Mediation zur Konfliktvermeidung und außergerichtliche Konfliktlösung

...Coaching: Potentiale erkennen und entfalten

...Workshops zur Zusammenarbeit im Projektteam

...Vorträge und Seminare zu Kommunikation und Mediation

0211 210 77 950
Berliner Allee 25, 40212 Düsseldorf
Polidia GmbH

Polidia ist auf digitale Bürgerbeteiligung und E-Partizipation spezialisiert. Die vom Unternehmen entwickelte Software DIALOG BOX ist für digitale Bürgerbeteiligung sowie Anliegenmanagement geeignet. Zu den bisherigen Projekten des Unternehmens zählen u.a. die Unterstützung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK), die Beteiligungsplattform "Frankfurt fragt mich" der Stadt Frankfurt/Main, sowie politik.de, eine Datenbank der digitalen Beteiligungslandschaft in Deutschland.

 

+49 30 970 063 55
Rosenthaler Str. 13, 10119 Berlin
Polit@ktiv

Polit@ktiv ist eine moderierte Plattform für kommunale und interkommunale Bürgerbeteiligung. Ziel ist es, möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich umfassend zu informieren, eigene Ideen und Anliegen einzubringen und Vorschläge zu diskutieren. Polit@ktiv ist ein gemeinsames Projekt der Integrata Stiftung und der Human IT Service GmbH.

0177/384 33 84
Vor dem Kreuzberg 28, 72070 Tübingen
politik-digital e.V. / politik-digital.de

Ziel vom Politik-digital e.V. ist die Verbesserung der Möglichkeiten für eine demokratische Beteiligung der Bürger sowie für ein Mehr an Transparenz innerhalb der politischen Institutionen und Prozesse. Politik-digital e.V. ist eine Nichtregierungsorganisation neuer Ausprägung: sie ist sowohl Anbieter marktorientierter Dienstleistungen als auch überparteilicher gemeinnütziger Akteur für glaubwürdigere politische Kommunikation im Internet. Als Dienstleister bietet Politik-digital e.V. strategische und praktische Dienstleistungen im Bereich der politischen Online-Kommunikation an. Dazu zählen die Durchführung von Live-Chats, redaktionelle und konzeptionelle Dienstleistungen sowie die Erstellung von wissenschaftlichen Studien und Research-Papers.

+49 30 970 0 5489
Alte Schönhauser Str. 23, 10119 Berlin
Polyas GmbH

Polyas hat eine Software entwickelt für rechtssichere Online-Wahlen. Die Kunden können eine Wahl im Internet aufsetzen und selbstständig durchführen. Unsere Wahlexperten begleiten komplexe Gremienwahlen mit rechtlichem und technischem Know-How.
Die Kombination verschiedener Wahlverfahren ist über unseren Premium Service möglich.

030 880 60 1000
Alte Jakobstraße 88, 10179 Berlin
Prognos AG

Als Meinungsforschungsunternehmen unterstützt und berät die Prognos AG Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mittels neutraler Analysen, fundierter Prognosen und kritischer Bewertungen entwickelt es praxisnahe Entscheidungsgrundlagen und Zukunftsstrategien für Unternehmen, öffentliche Auftraggeber und internationale Organisationen.

030 520059 210
Goethestr. 85, 10623 Berlin
Publixphere e.V.

Hinter dem Portal steht mit Publixphere e.V. ein unabhängiger, parteipolitisch neutraler und gemeinnütziger Verein. Ziel ist es, den freien politischen Meinungsaustausch in einem geschützten Raum – online wie offline – zu ermöglichen. Speziell jungen Erwachsenen bietet der Verein eine Plattform, sich in politische Prozesse einzudenken und einzubringen.

+49 30 25 74 20 81
Fidicinstr. 30, 10965 Berlin
RWTH Aachen

Die RWTH Aachen University bedient sich der starken Forschungsnetzwerke und der intellektuellen Neugier ihrer Mitarbeitenden, um Wissen zu anspruchsvollen wissenschaftlichen Fragestellungen zu generieren, führendes Wissen zu transferieren und Lösungen zu entwickeln, die sich auf heutige und zukünftige Herausforderungen auswirken.

+49 241 80 1
Templergraben 55 52062 Aachen
ScienceDialoge GbR

ScienceDialoge GbR ist ein Zusammenschluss dreier Sozialwissenschaftler (Dr. K. Zöller, M. Schüpphaus, S. Siebert) mit dem gemeinsamen Anspruch, echte Beteiligung von Laien zu ermöglichen. Zu diesem Zweck gestaltet ScienceDialogue einen intensiven Austausch auf Augenhöhe zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Bürgerinnen und Bürgern.

+49 089 411 555 60
Pflegerstr. 36a, 81247 München
Servicestelle Jugendbeteiligung e.V.

Der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. ist seit 2001 Ansprechpartner für Jugendbeteiligung in Deutschland. Der unabhängige Verein informiert, berät, qualifiziert und vernetzt Jugendliche und Jugendinitiativen und setzt selbst Modellprojekte zur Förderung von Jugendbeteiligung um.

 

 

+49 30 3087845 20
Scharnhorststraße 28, 10115 Berlin
SQUIRREL & NUTS Gesellschaft für strategische Beratung mbH

SQUIRREL & NUTS bietet allgemeine Strategieberatung, u.a. für Wahlkämpfe, an und führt kommunale Bürgerbeteiligungsprozesse durch. Die Gesellschaft arbeitete bereits für die SPD, Bündnis 90/Die Grünen, kirchliche Träger, sowie verschiedene Regierungsinstitutionen und Verbände.

+49 221 569 65-70
Bismarckstraße 50, 50672 Köln
StadtStrategen

Die StadtStrategen sind eine interdisziplinäre Bürogemeinschaft für integrative Stadtentwicklung. Seit unserer Gründung 2004 sind sie als freiberufliche Planerinnen, Beraterinnen und Moderatorinnen gemeinsam tätig. Als flexibles und vernetztes Team arbeiten sie gern gemeinsam mit Partnern aus verschiedenen Fachbereichen zusammen.

Die StadtStrategen bieten Dienstleistungen an, die an den Schnittstellen zwischen Planen und Bauen aber auch zwischen Politik und Gesellschaft wirken. In den vier Arbeitsfeldern Beteiligung & Aktivierung, Moderation & Kommunikation, Studien & Konzepte, Beratung & Prozessbegleitung unterstützen sie ihre  Auftraggeber sowohl bei der Vorbereitung und Begleitung von klassischen Planungsaufgaben als auch bei jeder Form von Entwicklungs- und Gestaltungsprozessen in nicht baulichen Bereichen.

Die StadtStrategen :

Dipl.-Ing. Ulrike - Jurrack - Freie Architektin

Dipl.-Ing. Ulla Schauber - Raum- und Umweltplanerin / Freie Stadtplanerin

+49 3643 77 20 16
Jakobstraße 10, 99423 Weimar
Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V.

Die Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V. bietet Grundlagen- und Spezialseminare zu politischen Themen, Seminare zur Vermittlung von politischen Kompetenzen und Kooperationen mit Jugend- und Seniorenvertretungen, Gewerkschaften sowie politisch und gesellschaftlich engagierten Vereinen und Verbänden. Sie vermittelt demokratische Werte auf christlich-sozialer Grundlage.

Die zentrale Aufgabe der Stiftung CSP ist es, für die christlich-soziale Idee in Staat und Gesellschaft, Politik, Gewerkschaften, Kirchen und Verbänden zu werben. Die Bildungsarbeit beruht auf dem christlichen Menschenbild und freiheitlich-demokratischen Werten, wie sie im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland niedergelegt sind.

0 22 23 / 730
Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter
Stiftung Mitarbeit

Die Stiftung Mitarbeit will mit ihrer Arbeit die Demokratieentwicklung von unten unterstützen und die politische Teilhabe von allen Menschen, die in Deutschland leben, stärken. Hierbei soll vor allem das Engagement und die politische Teilhabe auch derjenigen Gruppen befördert werden, die sich aufgrund ihrer Lebenssituation, ihrer Bildung und gesellschaftlichen Stellung nicht oder nur in geringem Maße artikulieren können.

+49 228 604 24 0
Ellerstr. 67, 53119 Bonn
Studieninstitut des Landes Niedersachsen

Das SiN ist das zentrale fach- und ressortübergreifende Aus- und Fortbildungsinstitut für alle Beschäftigten der Landesverwaltung und dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport (MI) nachgeordnet.

Das SiN begleitet den Prozess des lebenslangen Lernens durch bedarfsgerechte, den aktuellen Anforderungen der Tätigkeitsbereiche entsprechende Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und trägt dadurch zur Vermittlung und zum Erhalt von Kompetenzen bei. Der Modernisierungsprozess der niedersächsischen Landesverwaltung mit dem demographiesicheren und ressourcenbewussten Personalmanagementkonzept (DRiN) wird hierdurch flankiert.

Das SiN ist der kompetente und zuverlässige Dienstleister in allen Fragen der Aus- und Fortbildung. Die Koalitionsvereinbarung: „Gemeinsam für ein modernes Niedersachsen" weist dem SiN eine zentrale Rolle für die Qualifizierung des Verwaltungspersonals zu. Seit vielen Jahren heißt dies, dass Veranstaltungen der Ausbildung (wie z. B. Verwaltungslehrgänge), Einzelseminare und Veranstaltungsreihen des jeweiligen Fortbildungsprogramms, aber auch nach den Wünschen und Vorstellungen der Kunden „maßgeschneiderte" Veranstaltungen (Inhouse) angeboten werden. Dieses Angebot wird komplettiert durch das Geschäftsfeld Beratung. Daneben steht Ihnen das SiN auch gerne mit Know-how und Räumlichkeiten als Tagungsanbieter zur Verfügung.

05042/941-0
Lange Straße 86 31848 Bad Münder
Suedlicht

suedlicht konzipiert und begleitet Strategie-, Visions- und Zielfindungsprozesse im Kontext von Stadt- und Kommunalentwicklung. Das Kernthema lautet dabei Partizipation, was durch Moderation, Mediation und Planungsdialog erreicht werden soll.

 

+49 761 70 74 88 0
Reichsgrafenstr. 14 79102 Freiburg
Taten.Drang Gemeinsam Ideen entwickeln

In passgenauen Formaten der Organisationsentwicklung unterstützen Taten.Drang Sie und Ihr Team, neue Wege zu gehen. Im Mittelpunkt steht dabei stets das Prinzip der Beteiligung. Durch die frühzeitige Einbindung unterschiedlicher Perspektiven in den Prozess der Entscheidungsfindung entstehen gemeinsame Lösungsideen, die Akzeptanz finden und vom Team bei der Umsetzung getragen werden.

Bei der Methodenauswahl stehen vielseitige Formate des Dialogic Organization Development zur Verfügung. Flankiert werden diese durch maßgeschneiderte Kommunikationsinstrumente.

0176-21963613
Rohrbacher Str. 23, 69115 Heidelberg
team ewen

Konflikte im öffentlichen Raum sind der Fokus - und team ewen unterstützt als allparteilicher Mittler die Akteure dabei, mit gegensätzlichen Interessen, strittigen Fachfragen und unklaren Entscheidungsoptionen lösungsorientiert umzugehen. Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, die Moderation von Stakeholdern, die Beratung von Entscheidungsträgern und die verständliche Aufbereitung von Fachfragen sind die Instrumente, die das Büro einsetzt.

06151 950485-0
Ludwigshöhstraße 31, 64285 Darmstadt
Team Zukunftswerkstatt Köln

Das Team Zukunftswerkstatt Köln unterstützt Schulen und Jugendeinrichtungen, Erwachsenenbildungswerke und Chöre, Ministerien und kommunale Verwaltung, Wohnungsunternehmen und Gesundheitsbranche bei der Gestaltung lebendiger Lernprozesse für Zukunftsentwicklungen nach menschlichem Maß. Gemeinsam mit Ihnen entwickelt es innovative Beteiligungskonzepte und moderne Organisationskultur, Dialogprozesse auf Augenhöhe und Innovationen, die alle mittragen. In Kursen und Ausbildungen trainieren Sie mit dem Team Moderation, Visualisierung und soziale Kreativität und lernen anregende Wege kennen, zu lehren und zu lernen.

Das Team Zukunftswerkstatt Köln motiviert, Zukunft kreativ und nachhaltig mitzugestalten. Die Teilnehmenden der Seminare und Kurse, Trainings und Tagungen werden als die Expertinnen und Experten in ihrem eigenen Anliegen gesehen.

0221-69202-49
Silesiusstr. 13, 51065 Köln
Thüringer Verwaltungsschule

Als Aufgabe und Ziel setzt sich die Thüringer Verwaltungsschule, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihrer Mitglieder durch die Vermittlung praxisorientierten Wissens mit der für die öffentliche Verwaltung als Dienstleister erforderlichen Kompetenz auszustatten, damit der Anspruch des Bürgers auf rechtmäßige, bürgerfreundliche Einzelfallentscheidungen erfüllt wird.

Daher setzt die Schule nahezu ausschließlich nebenamtliche Dozenten ein, die im Hauptamt in dem Fach tätig sind, in dem sie unterrichten – Aus- und Fortbildung durch die Praxis für die Praxis.

Als kostenrechnende Einrichtung arbeitet die Schule wie ein Wirtschaftsbetrieb; die schlanke Verwaltung ist bei ihnen bereits Realität.

Im bundesweiten Vergleich führt dies zu besonders niedrigen Lehrgangsgebühren, was unseren Mitgliedern – dem Freistaat und seinen Kommunen zugute kommt.

03643 207-0
Hinter dem Bahnhof 12 99427 Weimar
translake GmbH

translake ist ein Beratungsunternehmen mit Sitz in Konstanz. Mit innovativen Verfahren begleiten wir dialogische Bürgerbeteiligungsprozesse. Wir unterstützen Kommunen, Landkreise, Unternehmen und Initiativen bei ihren Beteiligungsvorhaben, um unterschiedlichste Akteure in Entscheidungsprozesse einzubinden. Bei unserer Arbeit können wir mit unserem interdisziplinären Team auf jahrelange Erfahrung in Moderation, Beteiligung und Veranstaltungskonzeption zurückgreifen.

+49 7531 36592-30
Obere Laube 53, 78462 Konstanz
Universität Konstanz

Die Universität Konstanz ist eine forschungsstarke Reformuniversität, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung durch die hohe Qualität ihrer Grundlagenforschung und ihrer Bildungsangebote gerecht wird. Sie sieht sich in besonderem Maße der Grundidee einer Universität verpflichtet, dass wissenschaftliche Erkenntnis aus der engen Verbindung von Forschung und Lehre entsteht. Mit ihren Forschungsthemen und Studienangeboten beteiligt sie sich an der Lösung aktueller und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen.

+49 7531 88-0
Universitätsstraße 10 78464 Konstanz
Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart ist eine führende technisch orientierte Universität in Deutschland mit weltweiter Ausstrahlung. Schwerpunkte ihres Wirkens sind sowohl die erkenntnisorientierte als auch die anwendungsrelevante Grundlagenforschung. Die Universität bildet nicht nur hervorragende Expertinnen und Experten auf ihrem Wissensgebiet aus, sondern auch global und integrativ denkende sowie verantwortlich handelnde Persönlichkeiten für Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft. Sie trägt mit ihrer Forschung und Lehre zum Wohlstand der Gesellschaft und zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Als Arbeitgeber gibt sie Raum für Diversität und Chancengleichheit sowie für einen fairen Umgang miteinander – unabhängig von Status, Alter, Herkunft und Geschlecht. Die Universität Stuttgart steht für Weltoffenheit, Individualität und Gemeinschaftssinn. Mit dieser Kultur der Integration schafft und vermittelt sie Wissen für eine verantwortungsvolle Gestaltung der Zukunft unserer Gesellschaft.

+49 711 685-0
Keplerstraße 7 70174 Stuttgart
Verwaltungsakademie Berlin

Die Verwaltungsakademie Berlin (VAk) ist das Shared Service Center für Bildung im öffentlichen Dienst des Landes Berlin.

Die VAk 2020 steht für aktive Begleitung von Veränderungs‐ und Personalentwicklungsprozessen, Impulsgeber, Qualität, Praxisnähe, Kundenorientierung, Flexibilität, Professionalität, Aktualität, Interaktivität, Mobilität, Mitarbeiterorientierung, Transparenz, Teilhabe und Verbindung von Erfahrung und Innovation

(030) 90229-8080
Turmstraße 86 10559 Berlin
Volkshochschule Köln

Die Volkshochschule Köln ist eine Weiterbildungseinrichtung in städtischer Trägerschaft und gehört organisatorisch zum Amt für Weiterbildung.

0221 221-25990
Im Mediapark 7 50670 Köln
Weeber+Partner, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung

Weeber+Partner planen, forschen, beraten, beteiligen und moderieren in den Bereichen Stadtentwicklung, gesellschaftliche Entwicklung, Bauen, Wohnen und Infrastruktur. Meist arbeitet das Institut für öffentliche und gemeinnützige Auftraggeber – für Bundes- und Landesministerien, Regionen, Kommunen, Verbände, Wohnungsunternehmen und soziale Organisationen.

Weeber+Partner arbeiten praxisbezogen und zielgenau, wissenschaftlich fundiert und fachübergreifend, engagiert und in engem Kontakt mit allen Beteiligten. Aufgaben, die sich erst im Rahmen interdisziplinärer Zusammenarbeit optimal lösen lassen, sind typisch für das Institut geworden. Tragfähige Konzepte sind immer häufiger nur dadurch realisierbar, dass verschiedene Standpunkte, Wissensgebiete und Arbeitsansätze zu einer stimmigen Praxis zusammengeführt werden.

0711 / 62 00 93 60
Mühlrain 9, 70180 Stuttgart
wer denkt was GmbH

Die wer denkt was GmbH aus Darmstadt bietet Ihnen umfassendes Know-how aus Forschung und Praxis für Ihr erfolgreiches Beteiligungsprojekt im Internet. Mit Ihrer Online-Plattform ermöglicht sie Bürgerinnen und Bürger mit Politik und Verwaltung in einen direkten Dialog zu treten und Meinungen und Wünsche zu äußern. Gemeinsam mit Ihnen entwickelt und realisiert die wer denkt was GmbH die für Sie optimale Plattform zur Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

06151 - 62 915 50
Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt
Wortgebrauch GmbH Medien und Kommunikationsberatung

Wir beschäftigen uns mit echter Bürgerbeteiligung seit 2011, bieten Konzepte und Formate an, beraten und realisieren in Netzwerken, lehren (Universität Leipzig) und publizieren (u.a. "Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft" Springer 2014).

0173 - 376 972 6
Heinrich von Kleist Str. 2, 04416 Markkleeberg/Leipzig
Zebralog GmbH & Co KG

Zebralog ist eine Agentur für crossmediale Bürgerbeteiligung, die es privaten und öffentlichen Organisationen ermöglicht, gesellschaftspolitische Themen vor Ort und im Netz zu diskutieren. Sie bietet Beratung sowie technische Umsetzung von Bürgerbeteiligungsverfahrens und wissenschaftliche Analysen an.

+49 30 200 540 26-0
Chausseestr. 8, 10115 Berlin
Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze)

Als kompetenter Partner in den Bereichen Forschung, Beratung, Fortbildung und Lehre stellt sich das zze individuell auf die spezifischen Anforderungen seiner Auftraggeber und deren Projektanliegen ein. Die Kombination von fachlicher Beratung und wissenschaftlicher Begleitung bildet ein zentrales Qualitätsmerkmal der Arbeit des zze. Sie werden so miteinander verzahnt, dass die spezifische Funktionslogik beider Zugänge gewahrt bleibt, zugleich aber Synergien ermöglicht werden, da einerseits in hohem Maße valide Forschungsergebnisse gewonnen werden und andererseits eine theoriebasierte Praxisberatung einfließen kann.

Neben seinem Sitz in Freiburg hat das Institut eine dependance in Berlin. Das zze befindet sich in Trägerschaft des FIVE e.V.

+49 (0)761 47812-14 (Freiburg) / +49 (0)30 296802-47 (Berlin)
Bugginger Straße 38, 79114 Freiburg / Ritterstraße 2a, 10969 Berlin
Zivilarena GmbH

Zivilarena ist ein Tochterunternehmen der bulwiengesa AG und der FIRU Gmbh und gestaltet Online-Dialoge – von der Vorbereitung über die Umsetzung bis zur Auswertung. Zu ihren Kunden zählen u.a. die Städte Schweinfurt und Saalfeld sowie die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft.

+49 30 278 768 0
Wallstr. 61, 10179 Berlin
Zukunftsmoderation! Henrik Langholf & Friends

Zukunftsmoderation! Henrik Langholf & Friends sind spezialisiert auf Design und Moderation von Meilenstein-Events in Unternehmen und Städten mit Gruppen von 12 bis zu 2.000 Menschen.
Zukunftskonferenzen, Strategie- und Teamtage, Change Workshops, Collective Innovation-Meetings, Kommunale Dialoge zur Stadt(teil)entwicklung: Wo spannende Zukunftsfragen „heiß“ diskutiert und nachhaltige Lösungen gefunden werden, sind Zukunftsmoderation! Henrik Langholf & Friends zuhause und stehen Ihnen als langjährig erfahrene Facilitator (engl. to facilitate: erleichtern) mit unserem Know How zur Seite.

+49 178 182 62 48
Kreativpark Lokhalle, Paul-Ehrlich-Str. 7, 79106 Freiburg
Zweisicht – Zuversicht.Akademie

Zweisicht ist eine Freiburger Organisationsberatung mit den Schwerpunkten Konfliktmanagement und Zusammenarbeit. Als Praktiker mit langjähriger Expertise unterstützen sie Unternehmen, soziale Einrichtungen und den öffentlichen Dienst.

+49 761 20 22 200
Hirschenhofweg 14 D-79117 Freiburg