Zitate zur Demokratie und politischer Teilhabe

Hier präsentieren wir Ihnen eine ständig wachsende Sammlung von Zitaten zu Fragen der Demokratie und politischer Teilhabe. Die Zitate geben nicht unbedingt die Meinung unseres Instituts und ihrer Mitarbeiter*innen wieder.

Eine Demokratie, in der nicht gestritten wird, ist keine.

Helmut Schmidt

Ehem. deutscher Bundeskanzler

Sozialstaat und Demokratie sind keine Relikte des 20. Jahrhunderts.

Frank-Walter Steinmeier

Deutscher Bundespräsident

Gute Beteiligung profitiert von guter Vorbereitung, ist aber nur begrenzt planbar.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Gute Beteiligung ist keine Frage der Methode, sondern der Haltung.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Wenn Freiheit und Demokratie auch keine äquivalenten Begriffe sind, so sind sie doch komplementär: Ohne Freiheit ist die Demokratie Despotie, ohne Demokratie ist die Freiheit eine Chimäre.

Octavio Paz

Mexikanischer Schriftsteller und Diplomat

Wer in der Diktatur die Regierenden kritisiert, kommt ins Gefängnis. Wer in der Demokratie über die Regierenden schimpft, kommt ins Fernsehen.

Manfred Rommel

Ehem. Oberbürgermeister von Stuttgart

Demokratie ist nicht die einfachste Staatsform, weil sie täglich des eigenen Engagements bedarf.

Bernhard Vogel

Ehem. Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Thüringen

Demokratie, das sind wir alle. Jeder soll erfahren, dass es auf ihn ankommt.

Horst Köhler

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Wer Bürger beteiligt, kann scheitern. Wer Bürger nicht beteiligt, ist schon gescheitert.

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrums Bürgerbeteiligung

In der Demokratie gibt es nicht nur die Pflicht zum Kompromiss, sondern auch die Pflicht zur Kontroverse.

Christian Lindner

Bundesvorsitzender der FDP

Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

Angela Merkel

Deutsche Bundeskanzlerin

Dieser digitale Workshop hat sich wirklich gelohnt. Ich gehe jetzt viel souveräner mit Störungen um.

Herbert Exner, Gesellschaft für Jugend- und Sozialforschung

Am Ende bleibt ein zentraler Prüfstein für die Stärke der Demokratie die Wahlbeteiligung. Beteiligung kann sie fördern. Nicht ersetzen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Unsere Demokratie muss eine wachsame, eine kämpferische und eine sich stets erneuernde Demokratie sein.

Willy Brandt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Es gibt keine Alternative zur Erkenntnis, dass wir – allen Konflikten zum Trotz – in einem Boot sitzen.

Richard von Weizsäcker

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Demokratie ist kein Konsumartikel. Nur wer mitmachen kann, kann sie auch schätzen lernen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Demokratie, wie ich sie verstehe, muss den Schwächsten die gleichen Chancen zusichern wie dem Stärksten.

Mahatma Gandhi

Indischer Rechtsanwalt und Pazifist

Je mehr wir miteinander streiten, desto weniger müssen wir uns empören.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Demokratie heißt immer: die Bereitschaft, nicht nur eigene Interessen zu sehen, und die Fähigkeit zum Ausgleich und zum Kompromiss.

Frank-Walter Steinmeier

Deutscher Bundespräsident

Je umfassender, intensiver, tiefer ein Beteiligungsprozess durchgeplant wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er scheitert.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Beteiligung setzt Wirkungsmöglichkeit voraus. Sonst braucht sie niemand.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Wir wollen mehr Demokratie wagen.

Willy Brandt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Recht braucht keine Demokratie. Aber Demokratie braucht Recht.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Partizipation generiert Gemeinwohl. Selten schmerzfrei, aber erstaunlich effizient.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Bürgerbeteiligung ist vor allem dann erfolgreich, wenn Bürger daran beteiligt sind.

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrums Bürgerbeteiligung

In einer Demokratie wird niemandem vorgeschrieben, was er glauben soll und an welche moralischen Werte er sich halten soll.

Roman Herzog

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Ich halte die Demokratie für die allein mögliche Form für ein so großes und kultiviertes Volk wie das deutsche, sich selbst zu regieren.

Konrad Adenauer

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.

Abraham Lincoln

Ehem. Amerikanischer Präsident

Demokratie ist gewiss ein preisenswertes Gut, Rechtsstaat ist aber wie das tägliche Brot, wie Wasser zum Trinken und wie Luft zum Atmen, und das Beste an der Demokratie gerade dieses, dass nur sie geeignet ist, den Rechtsstaat zu sichern.

Gustav Radbruch

Deutscher Politiker und Rechtswissenschaftler

Beteiligung soll wirken. Sonst brauchen wir sie nicht.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Demokratie und Freiheit (sind) nicht bloß Worte, sondern lebengestaltende Werte.

Theodor Heuss

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Wahlen allein machen noch keine Demokratie.

Barack Obama

Ehem. Amerikanischer Präsident

Die Zukunft ist offen. Sie hängt von uns ab – von uns allen.

Karl Popper

Wissenschafts- und Sozialphilosoph

Ich habe noch sie so viel über den Umgang mit Konflikten gelernt wie in diesen vier Stunden.

Klara Umlauf, Koordinatorin für Bürgerbeteiligung

Partizipation ist uns im Verband wichtig! War haben schnell gemerkt, dass sie gelernt werden muss. Der individuelle Workshop hat unsere Erwartung erfüllt – ja, sogar übertroffen – Danke!

Andreas Pfeiffer, Vorsitzender Deutscher Verband Ergotherapie

Demokratie, die Praxis der Selbstregierung, ist ein Vertrag, in dem sich freie Menschen verpflichten, die Rechte und Freiheiten der Mitbürger zu achten.

Franklin Delano Roosevelt

Ehem. US-Präsident

Wer Planungsvorhaben beschleunigen will, der darf nicht an der Demokratie sparen. Er muss mehr beteiligen, er muss früher beteiligen, er muss besser beteiligen, als es bislang die Regel ist.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Sobald einer über die Staatsangelegenheiten sagt „Was geht’s mich an?“, muss man damit rechnen, dass der Staat verloren ist.

Jean-Jacques Rousseau

Philosoph und Pädagoge

Wer wirklich demokratisch denkt, muß Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichen Wollen und Streben haben.

Konrad Adenauer

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Eine Demokratie ist immer auf dem Wege zu sich selbst. Sie ist nie fertig.

Walter Scheel

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Öffentlichkeit ist der Sauerstoff der Demokratie.

Günter Wallraff

Deutscher Journalist und Schriftsteller

Demokratie ist im Grunde die Anerkennung, dass wir, sozial genommen, alle füreinander verantwortlich sind.

Heinrich Mann

Schriftsteller

Der Einsatz für Recht und Menschenwürde ist in einer Diktatur Widerstand – in einer freiheitlichen Demokratie dagegen eine von der Verfassung gebotene Pflicht.

Helmut Schmidt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Die Summe der Einzelinteressen ergibt nicht das Gemeinwohl, sondern Chaos.

Manfred Rommel

Ehem. Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart

Demokratie kann sich nicht dadurch verteidigen, daß sie sich selbst aufgibt.

Hans Kelsen

Österreichischer Rechtswissenschaftler

Demokratie ist Regierung des Volkes, durch das Volk und für das Volk.

Abraham Lincoln

Ehem. Amerikanischer Präsident

Debattenfähigkeit ist kein Erbgut, sondern eine Kulturkompetenz.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Man kann gar nicht früh genug mit der Bürgerbeteiligung anfangen.

Torsten Kühne

Bezirksstadtrat in Berlin-Pankow

Funktioniert ein Dialogprozess in der Beteiligung richtig gut, stört er Pläne, Vorhaben, Drehbücher.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Partizipation ist ein spannendes Thema. Der WS war ermutigend, Beteiligungsprozesse selbst durchzuführen. Sehr anregend moderiert!

Teilnehmer des Workshops "Einführung in die Bürgerbeteiligung"

Kommunen sind die Keimzellen der Demokratie.

Günther Beckstein

Ehem. Bayerischer Innenminister

Wenn die Demokratie weiter Bestand haben will, wird sie sich verändern müssen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Demokratie ist nicht zuletzt deshalb die beste Staatsform, weil sie sich ihre eigenen Mängel eingesteht.

Walter Scheel

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates.

Gustav Heinemann

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Wo der Bürger keine Stimme hat, haben die Wände Ohren.

Jeaninne Luczak

Literaturwissenschaftlerin

Demokratie ist anstrengend. Sie muss geschützt und immer wieder neu erstritten werden. Aber die Anstrengung lohnt sich. Denn es ist besser, Konflikte zu akzeptieren und zu lösen.

Manuela Schwesig

Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

Politiker sind nicht eine Gefahr für die Demokratie, sondern ihre Grundlage.

Roland Koch

Ehem. Hessischer Ministerpräsident

Unser Verständnis von Wahlen basiert auf 100 Jahre alten Vorstellungen aus der vordigitalen Zeit.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

So wie die Freiheit eine Voraussetzung für die Demokratie ist, so schafft mehr Demokratie erst den Raum, in dem Freiheit praktiziert werden kann.

Willy Brandt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Wer politische Gegensätze durch Kungelei im Hinterzimmer lösen will, schadet dem Vertrauen in unsere Demokratie.

Roman Herzog

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.

Otto von Bismarck

Ehem. Ministerpräsident von Preußen

Demokratie heißt die Wahl haben. Diktatur heißt vor die Wahl gestellt werden.

Jeaninne Luczak

Literaturwissenschaftlerin

Der Referent bekommt jeweils 10 von 10 Punkten in den Feldern Kompetenz und Vermittlung. Ich habe viel gelernt. Danke.

Teilnehmer des Workshops "Einführung in die Bürgerbeteiligung"

Ohne Zweifel muss sich unsere Demokratie erneuern, wenn sie zukunftsfähig bleiben will.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Widerspruch ist der Treibstoff der Demokratie.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Gute Bürgerbeteiligung ist wie Weihnachten – man weiß vorher nie, was man bekommt.

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrum Bürgerbeteiligung e.V.

Direktdemokratie fördert keine politische Kultur. Sie fordert eine.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Der neue Führertyp im anbrechenden Zeitalter der partizipatorischen Demokratie ist ein Möglichmacher, ein Entscheidungs-Erleichterer, kein Befehlsgeber.

John Naisbitt

US-Amerikanischer Autor

Diskussionen unter Gleichgesinnten sind keine Diskurse, sondern Selbstbestätigungen. Echte Diskurse finden mit Andersdenkenden statt.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Schlechte Bürgerbeteiligung erkennt man, wenn am Ende jemand „April, April“ ruft.

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrums Bürgerbeteiligung e.V.

Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.

Winston Churchill

Ehem. britischer Premierminister

Auch wenn es oft nicht schnell genug geht und nicht immer auf Anhieb der Weg gefunden wird, so ist doch die Demokratie am besten in der Lage, Fehler zur Sprache zu bringen, sich zu korrigieren, Einsichten und Vernunft im Widerstreit der Meinungen zu entwickeln.

Richard von Weizsäcker

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Demokratie braucht Demokraten.

Friedrich Ebert

Erster Reichspräsident der Weimarer Republik

Was alle angeht, können nur alle lösen. Jeder Versuch eines Einzelnen oder einer Gruppe, für sich zu lösen, was alle angeht, muss scheitern.

Friedrich Dürrenmatt

Schweizer Schriftsteller

Herrscher brauchen Vertrauen. Demokraten brauchen Diskurs.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Neben den Parteien und anderen demokratischen Institutionen existiert (…) eine zweite Stütze unserer Demokratie: die aktive Bürgergesellschaft.

Joachim Gauck

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Wer Planungen beschleunigen, Demokratie stärken, Gesellschaft zusammenführen, Konflikte ernsthaft bearbeiten will, der sollte nicht Rechtswege beschneiden, sondern Beteiligung fördern.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Dieser Geist der Demokratie lebt von Gemeinschaftsgefühl und Begeisterung, von Beharrlichkeit und Durchsetzungsvermögen, von kühnen Ideen und gekonnter Verwirklichung.

Christian Wulff

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Ziel eines Konflikts oder einer Auseinandersetzung soll nicht der Sieg, sondern der Fortschritt sein.

Joseph Joubert

Französischer Essayist

Mehr Selbstwirksamkeitserfahrung unserer Bürger*innen ist das Lebenselixier unserer Demokratie.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Andererseits können wir die Überlebensfragen der Menschheit nirgendwo mit einer größeren Chance auf Erfolg behandeln als in der Demokratie. Sie ist offener und lernfähiger als jede andere Regierungsform.

Richard von Weizsäcker

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Ergebnisse von Beteiligung können sich nicht auf eine Wahl der Beteiligten berufen, sondern nur durch ihre Qualität überzeugen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Ein Beteiligungsprozess, der nicht genügend Zeit bekommt, ist mit keinem Geld- und Personaleinsatz zu retten.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Nicht jene, die streiten, sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen.

Marie von Ebner-Eschenbach

Mährisch-Österreichische Schriftstellerin

Die Demokratie ist keine Frage der Zweckmäßigkeit, sondern der Sittlichkeit.

Willy Brandt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Politik ohne Bürgerbeteiligung ist möglich, aber sinnlos.

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrums Bürgerbeteiligung

Wahlrecht und politische Kultur in Deutschland befinden sich mental noch im vordigitalen Zeitalter.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Es genügt nicht, daß man das Volk einmal im Jahr an die Wahlurne führt und verführt.

Ludwig Erhard

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Kein gemeinwohlorientiertes Großvorhaben in Deutschland ist bislang an zu viel Demokratie gescheitert.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Wenn wir nicht lernen, wieder mehr zu streiten, werden wir langfristig große Probleme haben, unser demokratisches System im Kern zu akzeptieren.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Ehem. britischer Premierminister

Wir brauchen die Demokratie – aber ich glaube: Derzeit braucht die Demokratie vor allem uns!

Frank-Walter Steinmeier

Deutscher Bundespräsident

Wirklicher Friede bedeutet auch wirtschaftliche Entwicklung und soziale Gerechtigkeit, bedeutet Schutz der Umwelt, bedeutet Demokratie, Vielfalt und Würde und vieles, vieles mehr.

Kofi Annan

Ehem. UN-Generalsekretär

Es ist eine Irrlehre, dass es Fragen gibt, die für normale Menschen zu groß oder zu kompliziert sind. Akzeptiert man einen solchen Gedanken, so hat man einen ersten Schritt in Richtung Technokratie, Expertenherrschaft, Oligarchie getan. Politik ist zugänglich, ist beeinflussbar für jeden. Das ist der zentrale Punkt der Demokratie.

Olof Palme

Schwedischer Ministerpräsident

Nach meiner Erfahrung wird Demokratie am besten in den Gemeinden gelehrt, weil dort die praktische Arbeit und das Ergebnis einer Abstimmung unmittelbar sichtbar wird.

Konrad Adenauer

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Die Demokratie lebt vom Kompromiss. Wer keine Kompromisse machen kann, ist für die Demokratie nicht zu gebrauchen.

Helmut Schmidt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Die Digitalisierung braucht die Demokratie nicht. Aber kann die Demokratie es sich noch länger leisten, die Digitalisierung nur als Problem zu betrachten?

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Zukunft ist digital. Das muss einem nicht gefallen. Aber das ändert nichts an der Entwicklung. Und deshalb müssen wir anfangen, uns ernsthaft mit der digitalen Demokratie zu beschäftigen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Wer sich nicht traut, für seine Freiheit einzutreten, wird zum Schwarzfahrer unserer freiheitlichen Demokratie.

Richard von Weizsäcker

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Ohne die Erinnerung können wir unsere Demokratie nicht retten.

Hildegard Hamm-Brücher

Ehem. FDP-Abgeordnete

Das ist die Lehre aus 31 Jahren Deutscher Einheit. Wir brauchen Respekt vor den jeweiligen Biographien und Erfahrungen, und auch vor der Demokratie.

Angela Merkel

Deutsche Bundeskanzlerin

Eine der größten Gefahren in der demokratischen Gesellschaft ist die Überbewertung von Vertrauen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Demokratie ist mehr als eine parlamentarische Regierungsform, sie ist eine Weltanschauung, die wurzelt in der Auffassung von der Würde, dem Wert und den unveräußerlichen Rechten eines jeden einzelnen Menschen.

Konrad Adenauer

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Demokratie braucht Bürgerbeteiligung, Meinungsaustausch und transparente Entscheidungen. Sie sind das beste Mittel gegen Politikmüdigkeit und Demokratieverdrossenheit.

Wolfgang Schäuble

Ehem. Bundestagspräsident

Demokratie: eine Regierungsform, die freie Diskussion voraussetzt, doch ist dies nur erreichbar, wenn die Leute aufhören zu quatschen.

Clement Attlee

Ehem. britischer Premierminister

Sehen Sie in jeder Beschwerde einen kostenlosen Verbesserungsvorschlag!

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrums Bürgerbeteiligung

Engagement für die politische Bildung ist Engagement für die Demokratie.

Thomas Krüger

Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung

Demokratien basieren auf Optimismus.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Demokratie ist bekanntlich das beste politische System, weil man es ungestraft beschimpfen kann.

Ephraim Kishon

Satiriker

Bürgerbeteiligung ist kein good will, sondern demokratisches Grundrecht.

Nicole Gohlke

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Die Linke

Beteiligung ist ein demokratisches Recht, das man nicht nur einfordern, sondern sich schlicht nehmen kann, darf und sollte.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Wer die Grundwerte und die Regeln des demokratischen Rechtsstaates missachtet und dagegen mit Gewalt vorgeht, verrät Mangel an geschichtlichem Verständnis und an demokratischem Ernst.

Helmut Kohl

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Die Demokratie setzt die Vernunft im Volke voraus, die sie erst hervorbringen soll.

Karl Jaspers

Psychiater und Existenzphilosoph

Ein guter Demokrat erweist sich daran, dass er die demokratischen Formen nicht nur hinnimmt, sondern daß er sie mit ganzem Herzen bejaht.

Walter Scheel

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Kein Beamter hat das Recht, den Mitbürger als lästigen Bittsteller zu behandeln.

Karl Carstens

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Ehem. Britischer Premierminister

Bürgerbeteiligung kann teuer sein. Keine Bürgerbeteiligung kann teuer werden.

Andreas Paust

Vorsitzender des Kompetenzzentrums Bürgerbeteiligung

Es ist in einer modernen Stadtgesellschaft schlichtweg nicht mehr ausreichend, Bürgerinnen und Bürger alle fünf Jahre mit einem Kreuz oder mehreren Kreuzen auf einem Wahlzettel zu beteiligen.

Oliver Igel

Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick (Berlin)

Niemand hat gesagt, dass Demokratie schmerzfrei sein muss.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Gute Beteiligung muss Wirkung nicht nur zulassen. Sie muss sie wollen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Demokratie sollte man nicht lehren, sondern praktizieren.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Wir brauchen in Deutschland mehr, umfassendere und bessere Beteiligungsstrukturen.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Demokratie ist die einzige Staatsform, die den stets not­wendigen Weg zum Wandel in Frieden finden läßt.

Richard von Weizsäcker

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Wirkungslose Beteiligung ist wertlose Beteiligung.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Demokratie ist unser wertvollstes Gut. Sie zu erhalten, ist Aufgabe und Verpflichtung zugleich.

Wolfgang Thierse

Ehem. Bundestagspräsident

Öffentliche Kontrolle und gegebenenfalls Kritik an Politikern ist in der Demokratie nicht nur berechtigt, sondern unerläßlich.

Rita Süssmuth

Ehem. Bundestagspräsidentin

Wir sind keine Erwählten, wir sind Gewählte. Deshalb suchen wir das Gespräch mit allen, die sich um diese Demokratie bemühen.

Willy Brandt

Ehem. Deutscher Bundeskanzler

Politischer Streit wird in Deutschland von vielen Menschen kritisch betrachtet. Wenn gestritten wird, ist das für manche ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt. Das Gegenteil ist richtig.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Demokratie ist keine Frage des Formats, sondern der Kultur.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Demokratie heißt, sich in seine eigenen Angelegenheiten einzumischen.

Max Frisch

Schweizer Schriftsteller

Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl.

Gustav Stresemann

Ehem. Reichskanzler der Weimarer Republik

Wir haben über ein Dutzend neue Methoden für Jugendbeteiligung praktisch erprobt. Viele davon werde ich in Zukunft einsetzen.

Margit Osterkamp, Jugendhausleiterin

Neben den wenigen Pflichten, die gesetzlich festgelegt sind, braucht die Demokratie aber auch Haltungen, zu denen jeder sich verpflichtet fühlen sollte.

Johannes Rau

Ehem. Deutscher Bundespräsident

Demokratie ist im Grunde die Anerkennung, dass wir, sozial genommen, alle füreinander verantwortlich sind.

Heinrich Mann

Deutscher Schriftsteller

Wir brauchen die Demokratie wie die Luft zum Atmen.

Michail Gorbatschow

Letzter Staatspräsident der Sowjetunion

Bürger nehmen immer öfter die Politik in ihre eigenen Hände. Erstens, weil sie mitreden wollen, und zweitens, weil nur so neue Ideen in die erstarrte, ritualisierte Debatte der professionellen Politiker gebracht werden können.

Walter Osztovics

Journalist

Tatsächlich ist Instabilität die Stärke der Demokratie. Ihr Erfolgsprinzip ist die Entwicklung, nicht der Stillstand.

Jörg Sommer

Sozialwissenschaftler und Direktor des Berlin Institut für Partizipation

Die Medien sind bellende Wachhunde der Demokratie, und die Demokratie ist bekanntlich das beste politische System, weil man es ungestraft beschimpfen kann.

Ephraim Kishon

Isrealischer Satiriker