Partizipative Weiterbildung von Kommunalpolitikern

Stadt- bzw. Gemeinderäte treffen die Entscheidungen über die politischen, strukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen für Bürgerbeteiligung. Sie haben damit wesentlichen Einfluss auf die Qualität der Beteiligung.

Foto: Mehr Demokratie via flickr.com , Lizenz: CC BY-SA 2.0

Um die angemessenen Weichenstellungen für Bürgerbeteiligung vorzunehmen, benötigen Politiker  Wissen darüber, welche Anforderungen an gute Bürgerbeteiligung gestellt werden und wie gelungene Beteiligungsprozesse aussehen sollten.

Die Allianzmitglieder Andreas Paust und Jörg Sommer stellen in einem Beitrag für den Newsletter des Netzwerk Bürgerbeteiligung ein entsprechendes Weiterbildungskonzept für Kommunalpolitiker/innen vor, das im Rahmen der Allianz vielfältige Demokratie entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um ein Konzept für die Praxisberatung, in welchem sich Kommunalpolitiker/innen anhand eines konkreten Anliegens mit Bürgerbeteiligung beschäftigen können. Die Autoren stellen in ihrem Beitrag die Kriterien und Bausteine des Seminar- und Workshopkonzeptes vor und berichten von ersten Erfahrungen in der Anwendung.

Zum Beitrag auf der Webseite des Netzwerk Bürgerbeteiligung

Zum kostenlosen Download des Weiterbildungskonzeptes

Literaturhinweise

Edgar Grande

Governance-Forschung in der Governance-Falle? - Eine kritische Bestandsaufnahme

In: Politische Vierteljahreszeitschrift, 53 (4), S. 565-592, 2012.

(BibTeX)

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

Methodenhinweise

Kommunaler Planungsworkshop
Der Planungsworkshop unterstützt mit seinem strukturierten Ablauf und geringen Zeitanspruch Kommunen bei der Ausarbeitung eines Aktionsplans. Die Methode ist besonders geeignet für Gruppen, die bereits über eine gemeinsame Vision verfügen.

Weitere Methoden finden Sie in unserer Methodendatenbank ...