Beteiligung moderieren

Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung 4: Moderationsphasen produktiv gestalten

Das vierte Buch des Sammelbandes „Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung“ fasst eine Vielzahl an Moderationsformaten für Beteiligungsverfahren zusammen.

Foto: ulrichw via pixabay.com

Die Herausgeber Peter Patze-Diordiychuk und Paul Renner betrachten in ihren Publikationen Beteiligungsprozesse aus unterschiedlichen Perspektiven und legen dabei in den verschiedenen Ausgaben den Fokus jeweils auf einen konkreten Partizipationsaspekt. Im Vordergrund steht dabei stets die praktische Umsetzung von Bürgerbeteiligungsverfahren. Die Reihe richtet sich an Akteure aus Kommunalverwaltungen, Politik, Initiativen und Dienstleistungsunternehmen. Seit 2017 sind bereits die Titel „Beteiligungsprozesse erfolgreich planen”, “Passende Beteiligungsformate wählen” und “Online-Beteiligung zielgerichtet einsetzen“ erschienen.

Die Publikationsreihe wurde in dem Verständnis verfasst, dass es mehr Beteiligungsmöglichkeiten braucht, um der wachsenden Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Frühzeitig ansetzende Partizipationsverfahren können aus Sicht der Herausgeber in einer Gesellschaft mit erodierenden Parteibindungen einen Beitrag zu einem gemeinwohlorientierten Interessenausgleich leisten. Ausgehend von dieser Auffassung bieten sie theoretisches Fachwissen, welches mit erklärenden Praxisbeispielen unterfüttert wird.

Zielsetzung

Der vierte Band nimmt die Schlüsselrolle der Moderation in den Blick. Das Buch präsentiert diverse praxisnahe Methoden mit Anleitungen zur Planung sowie Durchführung der Einheiten. Sie reichen von Teambuilding über Feedback bis hin zu Entspannungs- und Wiederholungstechniken.

Inhalt

Eingeteilt ist das Handbuch in eine Einleitung zum Thema „Bürgerbeteiligung – Konzepte, Methoden, Umsetzung“ sowie in die üblichen Abschnitte einer Partizipationsveranstaltung: Start-, Arbeits- und Schlussphase. Diese sind in kleinere Themenblöcke mit einzelnen Vorschlägen und Umsetzungshinweisen unterteilt.

Das einleitende Kapitel betont die Relevanz von Bürgerbeteiligung, beleuchtet Faktoren erfolgreicher Beteiligungsdialoge und beschreibt einen potenziellen Verfahrensablauf je nach gewünschter Zielsetzung der Beteiligung. Anschließend folgt die Vorstellung verschiedener Moderationsformate. Mögliche Techniken werden dabei zunächst mittels Sketchnotes knapp zusammengefasst und daraufhin ausführlich vorgestellt. Eine Vielzahl von Eindrücken aus der Praxis runden die Vorstellungen ab. Ein Index schafft zudem Überblick über die präsentierten Formate sowie ihre jeweilige Funktion, einzuplanende Dauer, mögliche Teilnehmerzahl und zu erwartende Arbeitsphasen.

Fazit

Die gelungene Publikation ermöglicht einen schnellen und strukturierten Einblick in eine Vielzahl von Moderationsmethoden. Sie gibt viele Hinweise für eine konkrete Ausgestaltung von Formaten. Weiterführende Literaturhinweise ermöglichen eine Vertiefung der vorgestellten Konzepte. Dadurch ist der Sammelband Akteuren mit unterschiedlichsten Vorerfahrungen zugänglich.

Buchinformation

Herausgeber: Peter Patze-Diordiychuk, Paul Renner
Titel: Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung. Moderationsphasen produktiv gestalten.
Verlag: oekom
Erscheinungsjahr: 2019
ISBN: 978-3-96006-172-4

Literaturhinweise

51 Einträge « 1 von 2 »

Peter Patze-Diordiychuk, Paul Renner (Hrsg.)

Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung - Moderationsphasen produktiv gestalten

oekom verlag, München, 2019, ISBN: 978-3960061724.

(Abstract | Links | BibTeX)

NeulandQuartier GmbH, pollytix strategic research gmbh

Studie: Bürgerbeteiligung aus kommunaler Sicht- Stellenwert und Verbreitung informeller Bürgerbeteiligung in deutschen Kommunen

2018.

(Abstract | Links | BibTeX)

Wolf Schluchter

Atommüllendlagersuche und Zivilgesellschaft

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Jörg Sommer, Bernd Marticke

Die deutsche Endlagersuche wird partizipativ - und risikoreich

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Jennifer Schellhöh

Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung - die 'Alternative für Deutschland' auf dem Prüfstand

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

51 Einträge « 1 von 2 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

Methodenhinweise

Kommunaler Planungsworkshop
Der Planungsworkshop unterstützt mit seinem strukturierten Ablauf und geringen Zeitanspruch Kommunen bei der Ausarbeitung eines Aktionsplans. Die Methode ist besonders geeignet für Gruppen, die bereits über eine gemeinsame Vision verfügen.

Weitere Methoden finden Sie in unserer Methodendatenbank ...