Selbstwirksamkeit erfahren

Max Heeke ist Stadtteil-Aktivist geworden. Was das bedeutet und welche Erfahrungen er gemacht hat, erzählt er in einem Podcast.

Foto: Kartennarr via flickr, Lizenz: CC0 1.0

Welche Wege können Bürger*innen gehen, um ihr Lebensumfeld zu gestalten? In der Podcast-Folge „Ich werde Stadtteil-Aktivist“ des MDR möchte der Protagonist Max an zwei belebten Stellen Leipzigs den Bau von Zebrastreifen initiieren und probiert dafür verschiedene Formen der Mitsprache aus.

Die kurzweilige Sendung zeigt anschaulich, was er mit seiner Stadtverwaltung erlebt, wie er professionelles „Scoping“ und „aufsuchende Beteiligung“ lernt und sich Stück für Stück zum „Selbstbeteiligungsprofi“ entwickelt.

In Gesprächen mit Menschen vor Ort und Fachleuten aus Partizipation, Planung und Verwaltung werden die Möglichkeiten der praktischen Umsetzung ebenso betrachtet wie die Bedingungen für die Etablierung einer erfolgreichen Beteiligungskultur. Ein spannender Podcast für all diejenigen, die einmal aus erster Hand hören möchten, welche Wege zur politischen Selbstwirksamkeit vielsprechend sind und welche nicht.

Den Podcast finden Sie in der Mediathek des MDR.

Literaturhinweise

51 Einträge « 6 von 6 »
Sherry Arnstein: A Ladder of Citizen Partizipation. In: Journal of the American Planning Association, Bd. 35, Nr. 4, S. 216-224, 1969. ( Abstract | BibTeX )
51 Einträge « 6 von 6 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...