Preis für guten Journalismus

Der Medienpreis Vielfältige Demokratie honoriert ab 2020 herausragende Berichterstattung im Bereich Demokratie, Bürgerbeteiligung und politische Teilhabe.

Foto: Shutterbug75 via Pixabay .

Essenzielle Notwendigkeit einer vitalen Demokratie ist eine plurale und seriöse Presse, die gesellschaftliche Diskursprozesse mittels sachlicher Berichterstattung initiiert und begleitet. Vor diesem Hintergrund sind gegenwärtige Veränderungen des gesellschaftlichen Klimas mit Sorge zu beobachten. Wachsendes Misstrauen in Teilen der Bevölkerung in das politische System, seine Institutionen und die gewählten Volksvertreter macht auch vor der vierten Gewalt – wie die Medien landläufig genannt werden – nicht halt und kulminiert im Begriff „Lügenpresse“.

Zur Anerkennung und Förderung engagierter Berichterstattung mit dem Schwerpunkt Demokratie, Bürgerbeteiligung und politische Teilhabe wird es deshalb ab 2020 einen „Medienpreis Vielfältige Demokratie“ geben.

Der dotierte Preis wird von der Allianz Vielfältige Demokratie ausgelobt. Das Netzwerk engagiert sich seit etlichen Jahren für die Stärkung der Demokratie in Deutschland. Seine Mitglieder kommen aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft.

Ausgezeichnet werden einzelne Reportagen, Beiträge, Bücher, Artikelserien, Film- oder Rundfunkbeiträge. Bewerbungen können ab sofort bis zum 31. März 2020 online eingereicht werden.

Weiterführende Informationen zur Ausschreibung und eine Bewerbungsmöglichkeit finden Sie hier.

Literaturhinweise

60 Einträge « 1 von 2 »

OECD (Hrsg.)

Innovative Citizen Participation and New Democratic Institutions - Catching the Deliberative Wave

2020.

(Links | BibTeX)

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Schwindendes Vertrauen in Politik und Parteien

2019.

(Abstract | Links | BibTeX)

NeulandQuartier GmbH, pollytix strategic research gmbh

Studie: Bürgerbeteiligung aus kommunaler Sicht- Stellenwert und Verbreitung informeller Bürgerbeteiligung in deutschen Kommunen

2018.

(Abstract | Links | BibTeX)

Wolf Schluchter

Atommüllendlagersuche und Zivilgesellschaft

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Jörg Sommer und Bernd Marticke

Die deutsche Endlagersuche wird partizipativ - und risikoreich

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Republik Verlag, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

60 Einträge « 1 von 2 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

demokratie.plus - der Podcast