Partizipation: Verkehrsplanung

Foto: Ralf Kühne via flickr.com , Lizenz: CC BY-NC 2.0

Im Rahmen des Bundesverkehrswegeplans werden in regelmäßigen Abschnitten Investitionsentscheidungen für den Bau und/oder Erhalt von Verkehrswegen getroffen. Dies betrifft sowohl Straßen- als auch Schienen- und Wasserwege.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist verantwortlich für die Ausgestaltung des Bundesverkehrswegeplans, wobei es das Ziel verfolgt, ein realistisches und finanzierbares Gesamtkonzept für die zukünftige Infrastruktur vorzulegen. Um sicherzustellen, dass die Ausbaumaßnahmen nicht an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger vorbeigehen, soll der Prozess durch eine umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung begleitet werden.

Trotz der geäußerten Notwendigkeit von bürgerlicher Teilhabe im Verfahren, mangelt es dem derzeitigen Verfahren nach Meinung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in vielerlei Hinsicht an einer substantiellen Umsetzung.

Sie hält daher zum Thema ,,Bundesverkehrswegeplanung: Öffentlichkeitsbeteiligung sicherstellen!“ ein Fachgespräch ab, zu dem die Öffentlichkeit eingeladen ist. Es werden mehrere Fachleute aus den Bereichen Infrastruktur- und Verkehrspolitik sprechen und im Anschluss findet eine Diskussion mit dem Auditorium statt.

Termin
27.11.2015
14:00 Uhr – 16:45 Uhr
Anmeldung: 13:30 Uhr

Ort
Deutscher Bundestag, Jakob-Kaiser-Haus, Raum 1.554
Dorotheenstr. 101
10117 Berlin

Veranstalter:
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Eine Anmeldung ist notwendig und unter folgendem Link möglich: Anmeldung zum Fachgespräch

Aus Sicherheitsgründen wird am Einlass ein Personaldokument benötigt

Literaturhinweise

210 Einträge « 1 von 21 »

Stefanie Lütters

Soziale Netzwerke und politische Partizipation. Eine empirische Untersuchung mit sozialräumlicher Perspektive Buch

2022, ISBN: 978-3-658-36753-4.

Abstract | Links | BibTeX

Christian Huesmann, Anna Renkamp, Wolfgang Petzold

Europa ganz nah: Lokale, regionale und transnationale Bürgerdialoge zur Zukunft der Europäischen Union Forschungsbericht

Bertelsmann Stiftung Gütersloh, 2022.

Abstract | Links | BibTeX

Christopher M. Brinkmann

Crossmediales Wissensmanagement auf kommunaler Ebene: Bürgerbeteiligung, Netzwerke, Kommunikation Buch

2021, ISBN: 978-3-658-35879-2.

Abstract | Links | BibTeX

Arne Spieker

Chance statt Show – Bürgerbeteiligung mit Virtual Reality & Co. Akzeptanz und Wirkung der Visualisierung von Bauvorhaben Buch

2021, ISBN: 978-3-658-33081-1.

Abstract | Links | BibTeX

Jan Abt, Bianka Filehr, Ingrid Hermannsdörfer, Cathleen Kappes, Marie von Seeler, Franziska Seyboth-Teßmer

Kinder und Jugendliche im Quartier - Handbuch und Beteiligungsmethoden zu Aspekten der urbanen Sicherheit Forschungsbericht

2021, ISBN: 978-3-88118-679-7.

Abstract | Links | BibTeX

Irmhild Rogalla, Tilla Reichert, Detlef Witt

Partii - Partizipation inklusiv Forschungsbericht

2021, ISBN: 978-3-942108-20-1.

Abstract | BibTeX

Nicole Najemnik

Frauen im Feld kommunaler Politik. Eine qualitative Studie zu Beteiligungsbarrieren bei Online-Bürgerbeteiligung Buch

2021, ISBN: 978-3-658-34040-7.

Abstract | Links | BibTeX

'Berlin Institut für Partizipation' (Hrsg.)

Bürgerbudgets in Deutschland. Formen, Bedeutung und Potentiale zur Förderung politischer Teilhabe und bürgerschaftlichem Engagements Forschungsbericht

Berlin Institut für Partizipation 2021, ISBN: 978-3942466-48-6.

Abstract | Links | BibTeX

People Powered – Global Hub for Participatory Democracy (Hrsg.)

Impacts of Participatory Budgeting on Governance and Well-Being (2021). Webinar and research brief. Forschungsbericht

2021.

Links | BibTeX

People Powered – Global Hub for Participatory Democracy (Hrsg.)

Impacts of Participatory Budgeting on Civil Society & Political Participation Forschungsbericht

2021.

Links | BibTeX

210 Einträge « 1 von 21 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

Methodenhinweise

Kommunaler Planungsworkshop
Der Planungsworkshop unterstützt mit seinem strukturierten Ablauf und geringen Zeitanspruch Kommunen bei der Ausarbeitung eines Aktionsplans. Die Methode ist besonders geeignet für Gruppen, die bereits über eine gemeinsame Vision verfügen.

Weitere Methoden finden Sie in unserer Methodendatenbank ...