Neue Beteiligungsplattform

Quelle: www.besserentscheiden.at, eigene Aufnahme (27.7.2015)

Der österreichische Bundesrat möchte nach eigenen Angaben den Ideen der Österreicher eine neue Plattform geben. Unter www.besserentscheiden.at wurde unlängst ein breiter Diskussionsprozess über die Folgen der Digitalisierung für die Demokratie gestartet. Die hier stattfindenden Diskussionen sollen in ein „Grünbuch“ münden, welches die Basis für eine Enquete Kommission bildet.

Im Dezember ist dann der für Digitale Wirtschaft zuständige EU-Kommission, Günther Oettinger, in den Bundesrat eingeladen.

Literaturhinweise

Nicole Najemnik

Frauen im Feld kommunaler Politik. Eine qualitative Studie zu Beteiligungsbarrieren bei Online-Bürgerbeteiligung

2021, ISBN: 978-3-658-34040-7.

(Abstract | Links | BibTeX)

Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Bürgerbeteiligung - Praxisberatung für die Kommunalpolitik: Handreichung für die Weiterbildung von Kommunalpolitikern

2018.

(Links | BibTeX)

Michael A. Neble, Kevin M. Esterling, David M. J. Lazer

Politics with the People – Building a Directly Representative Democracy

Cambridge University Press, 2018, ISBN: 9781316338179.

(Abstract | Links | BibTeX)

Gisela Erler

Baden-Württemberg auf dem Weg zu einer dynamischen Mitmachdemokratie

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Stakeholder Panel zur Technikfolgenabschätzung (TA) beim Bundestag

Ergebnisse der Umfrage »Online Bürgerbeteiligung an der Parlamentsarbeit«

2017.

(Links | BibTeX)

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

demokratie.plus - der Podcast