Partizipation in der Stadtentwicklung

Angesichts der Herausforderungen im Zuge von Urbanisierung und demographischen Wandel bietet der Deutsche Städtetag Orientierungshilfen zur partizipativen Stadtentwicklung.

Partizipation als Fundament der Stadtentwicklung 

Um Interesse an der aktiven Förderung der Stadtplanung zu gewährleisten ist die Partizipation der Bürger an solchen Projekten unerlässlich. Beteiligung fördert nicht nur das Vertrauen und die Transparenz von politischen Entscheidungen, sondern bereichert dadurch auch die komplexen Aspekte der Stadtentwicklung mit Hilfe einer Vielfalt an Perspektiven und Ideen. In einer Zeit, in der sich die gesellschaftlichen Erwartungen rapide verändern, ist eine fortlaufende Anpassung und Erweiterung der Beteiligungsformate unerlässlich. 

Herausforderungen und Chancen der digitalen Beteiligung 

Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten, die Beteiligungskultur zu stärken und zu erweitern. Online-Plattformen, virtuelle Workshops und digitale Feedback-Tools können die Reichweite und Niedrigschwelligkeit von Beteiligungsprozessen erheblich verbessern. Gleichzeitig bedarf es einer sorgfältigen Planung und Durchführung digitaler Formate, um Inklusion zu garantieren und digitale Spaltungen zu überwinden. 

Von der Partizipation zur Koproduktion: Ein neues Paradigma 

Innerhalb der Stadtplanung ist eine Evolution von Beteiligungsansätzen hin zur Koproduktion erkennbar. Dieser Ansatz erkennt Bürgerinnen und Bürger nicht nur als Beratende, sondern als aktive Mitgestalterinnen und Mitgestalter der städtischen Zukunft an. Durch Koproduktion können innovative Lösungen für komplexe städtische Probleme entwickelt und die Identifikation mit städtischen Projekten gestärkt werden. 

Handlungsempfehlungen für eine lebendige Beteiligungskultur 

Beteiligung lässt sich lernen. Konkrete Empfehlungen für Kommunen helfen dabei, eine Beteiligungskultur zu etablieren und weiterzuentwickeln. Dazu gehören die Schaffung klarer Rahmenbedingungen und Leitlinien für Beteiligungsprozesse, die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen und die kontinuierliche Anpassung der Beteiligungsformate. Besonders hervorgehoben wird die Bedeutung der politischen und administrativen Unterstützung für eine erfolgreiche Beteiligungskultur. 

Die Handreichung „Beteiligungskultur in der Stadtplanung und Stadtentwicklung“, liefert eine umfassende Orientierung für die Schaffung lebendiger und inklusiver städtischer Räume. Durch die Förderung einer aktiven Beteiligungskultur können Städte nicht nur auf die heutigen Herausforderungen reagieren, sondern auch eine nachhaltige gerechte Zukunft für alle gestalten.

Literaturhinweise

176 Einträge « 1 von 18 »

Stefanie Lütters

Soziale Netzwerke und politische Partizipation. Eine empirische Untersuchung mit sozialräumlicher Perspektive Buch

2022, ISBN: 978-3-658-36753-4.

Abstract | Links | BibTeX

Christian Huesmann, Anna Renkamp, Wolfgang Petzold

Europa ganz nah: Lokale, regionale und transnationale Bürgerdialoge zur Zukunft der Europäischen Union Forschungsbericht

Bertelsmann Stiftung Gütersloh, 2022.

Abstract | Links | BibTeX

'Berlin Institut für Partizipation' (Hrsg.)

Bürgerbudgets in Deutschland. Formen, Bedeutung und Potentiale zur Förderung politischer Teilhabe und bürgerschaftlichem Engagements Forschungsbericht

Berlin Institut für Partizipation 2021, ISBN: 978-3942466-48-6.

Abstract | Links | BibTeX

People Powered – Global Hub for Participatory Democracy (Hrsg.)

Impacts of Participatory Budgeting on Governance and Well-Being (2021). Webinar and research brief. Forschungsbericht

2021.

Links | BibTeX

People Powered – Global Hub for Participatory Democracy (Hrsg.)

Impacts of Participatory Budgeting on Civil Society & Political Participation Forschungsbericht

2021.

Links | BibTeX

Christopher M. Brinkmann

Crossmediales Wissensmanagement auf kommunaler Ebene: Bürgerbeteiligung, Netzwerke, Kommunikation Buch

2021, ISBN: 978-3-658-35879-2.

Abstract | Links | BibTeX

Nicole Najemnik

Frauen im Feld kommunaler Politik. Eine qualitative Studie zu Beteiligungsbarrieren bei Online-Bürgerbeteiligung Buch

2021, ISBN: 978-3-658-34040-7.

Abstract | Links | BibTeX

Arne Spieker

Chance statt Show – Bürgerbeteiligung mit Virtual Reality & Co. Akzeptanz und Wirkung der Visualisierung von Bauvorhaben Buch

2021, ISBN: 978-3-658-33081-1.

Abstract | Links | BibTeX

Jan Abt, Bianka Filehr, Ingrid Hermannsdörfer, Cathleen Kappes, Marie von Seeler, Franziska Seyboth-Teßmer

Kinder und Jugendliche im Quartier - Handbuch und Beteiligungsmethoden zu Aspekten der urbanen Sicherheit Forschungsbericht

2021, ISBN: 978-3-88118-679-7.

Abstract | Links | BibTeX

Peter Patze-Diordiychuk; Paul Renner (Hrsg.)

Methodenhandbuch Bürgerbeteiligung - Moderationsphasen produktiv gestalten Buch

oekom verlag, München, 2019, ISBN: 978-3960061724.

Abstract | Links | BibTeX

176 Einträge « 1 von 18 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...