Modellschule für Partizipation und Demokratie

Foto: Shutterstock, Archiv

Schon zum zweiten Mal ist die Georg-Forster-Gesamtschule in Wörrstadt vom rheinland-pfälzischen Bildungsministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) als „Modellschule für Partizipation und Demokratie“ ausgezeichnet worden.

Das Netzwerk der Modellschulen umfasst damit nun 46 Schulen mit ganz verschiedenen Schulformen und Altersstufen in Rheinland-Pfalz. Zusammen arbeiten sie daran, die Schüler bestmöglich bei der Gestaltung des Schulalltags mit einzubeziehen und den „Ganztag noch schülernäher und lebendiger gestalten zu können„, so Schulleiterin Beate Derr der Georg-Forster-Gesamtschule.

Eines der halbjährlich stattfindenden Netzwerktreffen aller Modellschulen gab bereits wichtige Impulse für die Arbeit der kommenden zwei Jahre. Fortbildungen und Hospitationen an anderen Schulen sollen die gewonnenen Erfahrungen publik und nutzbar machen. Das große Ziel ist und bleibt es, eine partizipative demokratische Lern- und Schulkultur zu entwickeln.

Beispiele für die praktische Schülerbeteiligung sind:

  • Partizipative Unterrichtsformen und Leistungsmessungen durch Projektlernen, Kooperatives Lernen, Portfolios und Lerntagebücher
  • Beteiligung an Entscheidungen und Gestaltung der Schule
  • Übernahme von Verantwortung in Klassenräten, Jahrgangs- und Schulversammlungen sowie durch Übernahme von schulinternen Patenschaften oder Streitschlichter-Rollen

Literaturhinweise

141 Einträge « 2 von 15 »
Bernd Marticke: Partizipationshaltung in Politik und Verwaltung auf Kommunal- und Länderebene. In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8. ( Abstract | Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl - Das Zufallsprinzip als Garant einer vielfältigen demokratischen Beteiligung: ein Leitfaden für die Praxis. 2017. ( Links | BibTeX )
Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Die Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzplan 2050: Ergebnisse der Evaluation. 2017. ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Qualität von Bürgerbeteiligung: Zehn Grundsätze mit Leitfragen und Empfehlungen. 2017. ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Partizipative Gesetzgebung: Ein Modell zur Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Gesetzgebungsverfahren . 2017. ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Transparenz bei Bürgerbeteiligung: Handreichung für Projektverantwortliche. 2017. ( Links | BibTeX )
Alexander Wuttke; Andreas Jungherr; Harald Schoen: More than opinion expression: Secondary effects of intraparty referendums on party members . In: Party Politics, Bd. 25, Nr. 6, 2017. ( Links | BibTeX )
Jan-Hendrik Kamlage; Patrizia Nanz; Ina Richter: Ein Grenzgang - Informelle, dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende. In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8. ( Abstract | Links | BibTeX )
Christine Grüger: Für und Wider der Partizipation in städtebaulichen Wettbewerbsverfahren. In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8. ( Abstract | Links | BibTeX )
Elisabeth Leicht-Eckardt; Marcia Bielkine; Daniel Janko; Daniel Jeschke; Kathrin Kiehl; Dirk Manzke: Urbane Interventionen - Impulse für lebenswerte Stadträume in Osnabrück. In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8. ( Abstract | Links | BibTeX )
141 Einträge « 2 von 15 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...