Bürgerbeteiligung Endlagerkommission

Foto: SPD Saar via flickr.com , Lizenz: CC BY-ND 2.0

Das Konzept zur Beteiligung der Bürger an der Arbeit der Endlagerkommission sieht neben dem Bürgerdialog, der am 20.06.2015 in Berlin stattfand und über den an dieser Stelle berichtet wurde, verschiedene andere Beteiligungsformate mit unterschiedlichen Zielgruppen vor. Ziel ist es, die Bürger schon zu diesem frühen Zeitpunkt am Prozess der Suche nach einem Atommüllendlager zu beteiligen.

Auch wenn es einiges zu kritisieren gab am Ablauf des Bürgerdialogs, so war es doch ein breites Spektrum an Meinungen und Sichtweisen, das dort zusammen über das Beteiligungskonzept diskutierte. Zahlreiche Kommentare wurden so auch in das überarbeitete Konzept übernommen, welches in Kürze fertiggestellt wird. Auch die darin vorgesehenen weiteren Veranstaltungen wurden anhand der Kommentare beim Bürgerdialog teilweise stark überarbeitet.

Der Zeitplan sieht in den kommenden Monaten folgende Veranstaltungen vor:

10/11. Oktober, sowie 28. November und 16. Januar: Workshop mit Jungen Erwachsenen und Beteiligungspraktikern (Einladung)

12. Oktober, sowie 20. November und 15. Januar: Workshop der Regionen (Einladung)

13/14. November, sowie 11. Dezember: Veranstaltung für die Fachöffentlichkeit (Einladung folgt)

Wir möchten auf diesem Wege alle Leser dazu aufrufen, sich an den für sie passenden Formaten zu beteiligen.

Literaturhinweise

134 Einträge « 2 von 14 »
Stefan Löchtefeld, Jörg Sommer: Das Prinzip Haltung: Warum gute Bürgerbeteiligung keine Frage der Methode ist. In: Jörg Sommer (Hrsg.): KURSBUCH BÜRGERBETEILIGUNG #3, Republik Verlag, Berlin, 2019, ISBN: 978-3942466-37-0. ( BibTeX )
Dr. Antoine Vergne: Citizens’ Participation Using Sortition. Bertelsmann Stiftung Gütersloh, 2018. ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Wegweiser Breite Bürgerbeteiligung: Argumente, Methoden, Praxisbeispiele. 2018. ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Bürgerbeteiligung, Volksabstimmungen, Parlamentsentscheidungen: Empfehlungen und Praxisbeispiele für ein gutes Zusammenspiel in der Vielfältigen Demokratie. 2018. ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Bürgerbeteiligung - Praxisberatung für die Kommunalpolitik: Handreichung für die Weiterbildung von Kommunalpolitikern. 2018. ( Links | BibTeX )
Michael A. Neble; Kevin M. Esterling; David M. J. Lazer: Politics with the People – Building a Directly Representative Democracy. Cambridge University Press, 2018, ISBN: 9781316338179. ( Abstract | Links | BibTeX )
EU-Generaldirektion für Bildung, Jugend, Sport und Kultur: Study on the impact of the internet and social media on youth participation and youth work. In: 2018, ISBN: 978-92-79-79849-8 . ( Links | BibTeX )
Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl - Das Zufallsprinzip als Garant einer vielfältigen demokratischen Beteiligung: ein Leitfaden für die Praxis. 2017. ( Links | BibTeX )
Timo Rieg: Repräsentative Bürgervoten dank Teilnehmer-Auslosung. In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8. ( Abstract | Links | BibTeX )
Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) (Hrsg.): Dokumentation - Auswahl von Bürgervertreter/innen für das NBG zum Standortauswahlverfahren für ein Endlager für insbesondere hoch radioaktive Abfälle. 2017. ( BibTeX )
134 Einträge « 2 von 14 »

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

Methodenhinweise

Deliberative Mapping
Beim Deliberativen Mapping entwickeln Fachleute und Bürger gemeinsam in einem konsultativen Verfahren priorisierte Handlungsalternativen zur Bearbeitung eines Konfliktthemas.

Weitere Methoden finden Sie in unserer Methodendatenbank ...