Ethische Demokratie in Zeiten des Coronavirus

COVID-19 hat Deutschland vor große Herausforderungen gestellt. Guy Féaux de la Croix analysiert die ethischen und praktischen Konsequenzen, die sich für unser politisches System ergeben haben und entwickelt 13 Thesen zur Demokratie in Zeiten von Corona

Ethische Demokratie in Zeiten des Coronavirus

Im vorliegenden E-Paper analysiert Guy Féaux de la Croix die ethischen und praktischen Konsequenzen der Coronapandemie auf die Demokratie. Er beleuchtet intensiv das Selektionsprinzip der Triage, geht auf die gegenwärtige Rechtslage ein und betrachtet die Rolle der Parlamente in der Krise. Sein Beitrag schließt mit 13 Thesen zur Demokratie in Zeiten des Coronavirus.

 

Guy Féaux de la Croix
„Ethische Demokratie in Zeiten des Coronavirus“, Berlin, 2020

 

Literaturhinweise

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Schwindendes Vertrauen in Politik und Parteien

2019.

(Abstract | Links | BibTeX)

Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Mitreden, Mitgestalten, Mitentscheiden: Fünf Impulse zur Erneuerung demokratischer Beteiligung

2017.

(Links | BibTeX)

Wolfgang Schluchter

Partizipative Demokratie und das TRIPLEX-Konzept

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #1, Verlag der Deutschen Umweltstiftung , Berlin, 2015, ISBN: 978-3942466141.

(Abstract | Links | BibTeX)

Matthias von Herrmann

„Stuttgart 21" - Bürger mischen sich ein

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #1, Verlag der Deutschen Umweltstiftung , Berlin, 2015, ISBN: 978-3942466141.

(Abstract | Links | BibTeX)

Tanja Peickert, Ursula Kirschner

„Strukturen aufbrechen“ - Eine Prozessbegleitung in Hamburg Altona

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #1, Verlag der Deutschen Umweltstiftung, Berlin, 2015, ISBN: 978-3942466141.

(Abstract | Links | BibTeX)

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...