Die Kenntnis vor Ort genutzt – Tübingen

Einer für alle, alle für einen. So lässt sich treffend das Endergebnis im Tübinger Gemeinderat zum Ausbau des Schindhautunnels beschreiben, denn am Ende waren alle Gemeinderatsmitglieder für einen Ausbauvorschlag, der durch einen Bürgerdialog erarbeitet wurde.

Hintergrund

Wie der Reutlinger General-Anzeiger berichtet, besteht seit Langem die Bestrebung, Tübingen vom Verkehr der Bundesstraße B 27 zu entlasten. Nachdem zunächst ausschließlich Verwaltung und Politik am Projektentwurf mitgewirkt hatten, ging die Stadt unlängst neue Wege: Sie setzte auf einen mehrmonatigen Bürgerdialog und eröffnete so die Möglichkeit einer ehrlichen Alternativenbildung.

Mit Erfolg: Der Vorschlag des Bürgerdialogs, dem einstimmig im Gemeinderat gefolgt wurde, sieht einen Straßenverlauf vor, dessen Bau nicht nur sechs Millionen Euro günstiger ist als die ursprüngliche Planungskonzeption, sondern der zusätzlich auch weniger Flächenverbrauch und -zergliederung aufweist.

Allerdings kann auch erfolgreiche Bürgerbeteiligung nicht zaubern. So werden Verwaltungsprozedere und Straßenbau noch mindestens 10 Jahre dauern, sodass vor 2025 keine Fahrzeuge die neuen infrastrukturiellen Möglichkeiten nutzen werden.

Literaturhinweise

Susanne Menge

Bürgerbeteiligungsverfahren in Großbauprojekten am Beispiel "Dialogforum Schiene Nord"

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Jan-Hendrik Kamlage, Patrizia Nanz, Ina Richter

Ein Grenzgang - Informelle, dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Danuta Kneipp, Anja Schlicht

Öffentlichkeitsbeteiligung und Krisenkommunikation bei Infrastrukturprojekten

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Umweltbundesamt (Hrsg.)

Wie gelingt Bürgerbeteiligung auf Bundesebene? Erfahrungen aus dem Bürgerdialog „GesprächStoff: Ressourcenschonend leben“

2017.

(Links | BibTeX)

Allianz Vielfältige Demokratie/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturprojekten gut vorbereiten: Eine Handreichung zum Beteiligungs-Scoping am Beispiel von Projekten des Bundesverkehrswegeplans

2017.

(Links | BibTeX)

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

demokratie.plus - der Podcast