Förderprogramm „Gut beraten!“

In Baden-Württemberg stellt das Programm „Gut beraten!“ für zivilgesellschaftliche Akteure finanzielle Mittel zum Bezug von Beratungsleistungen bei der Projektdurchführung zur Verfügung.

Partizipation - Allianz für Beteiligung Foto: Allianz für Beteiligung

Sie leben in einer Kleinstadt oder einer kleinen Gemeinde in Baden-Württemberg, sind zivilgesellschaftlich aktiv und wollen ihr eigenes Umfeld lebenswerter gestalten? Sie haben eine Idee, wissen aber nicht genau, wie Sie das Projekt angehen und abwickeln sollen? Dann haben wir etwas für Sie:

Mit dem Förderprogramm „Gut beraten!“ werden bereits zum achten Mal Ideen gefördert, die der Zukunftssicherung dienen und die Zivilgesellschaft fördern. Antragsberechtigt sind Bürgerinitiativen, Vereine, Verbände und ähnliche Initiativen, die in Städten und Gemeinden mit maximal 80.000 Menschen aktiv sind.

Das Förderprogramm stellt ausgewählten Projekten bis zu 4000 € zu Verfügung, um Beratungsleistungen durch Experten zu erhalten. Sie werden so bei typischen Aufgaben des Projektmanagements im Rahmen der Projektentwicklung, -organisation und -abwicklung unterstützt. Zudem ermöglicht eine Netzwerkveranstaltung einen Erfahrungsaustausch mit anderen geförderten Projekten.

Bewerben können Sie sich bis zum 16. Oktober 2017. Weitere Informationen zum Programm inklusive der Bewerbungsunterlagen finden sie hier.

 

Literaturhinweise

Gisela Erler

Baden-Württemberg auf dem Weg zu einer dynamischen Mitmachdemokratie

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Lars Holstenkamp, Jörg Radtke

Finanzielle Bürgerbeteiligung in der Energiewende

In: Jörg Sommer (Hrsg.): Kursbuch Bürgerbeteiligung #2, Verlag der Deutschen Umweltstiftung | bipar, Berlin, 2017, ISBN: 978-3942466-15-8.

(Abstract | Links | BibTeX)

Staatsministerium Baden-Württemberg (Hrsg.)

Vom Wesen der Zivilgesellschaft

24.03.2017.

(Abstract | Links | BibTeX)

DIALOGIK gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH (Hrsg.)

Ergebnis der Prüfung der Empfehlungen der Verbände und der Bürgerschaft in Baden-Württemberg zum Arbeitsentwurf des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts Baden-Württemberg (IEKK)

2013.

(Links | BibTeX)

Simon Joss

Die Konsensus Konferenz in Theorie und Anwendung. Gutachten im Auftrag der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg

Akademie für Technikfolgenabschätzung Stuttgart, 1999.

(BibTeX)

Stöbern Sie in unserem Literaturverzeichnis ...

demokratie.plus - der Podcast