Die unterschätzte Gefahr

Die unterschätzte Gefahr

Demokratie und Populismus stehen in einem Spannungsverhältnis. Denn obwohl Populist*innen einen Mangel an (direkter) Demokratie beklagen, verfolgen sie meist eine autoritäre Agenda. Sie erzeugen Feindbilder, grenzen aus und spalten. Beteiligung, und insbesondere dialogische Beteiligung, jedoch basiert auf gegenseitiger Anerkennung und Respekt sowie einem Miteinander ohne Zwang oder Gewalt. Dr. Rolf Frankenberger zeigt in diesem E-Paper, dass es dazu klare Regeln braucht, die auch durchgesetzt werden. Gerade gegenüber Populist*innen.

 

Dr. Rolf Frankenberger
„Die unterschätzte Gefahr. Rechtspopulismus und Bürgerbeteiligung.“, Berlin 2022.

 

demokratie.plus - der Podcast