METHODENDATENBANK: PARTIZIPATION IN DER ARBEITSWELT

Q & A Session

Q&A-Sessions werden häufig während beratender Veranstaltungen abgehalten, um den Teilnehmenden das Wissen von Expert*innen, Beamten und anderen Personen zu ermöglichen, die sich mit dem diskutierten Thema auskennen.

Allgemein

Q&A-Sessions werden häufig während beratender Veranstaltungen abgehalten, um den Teilnehmenden das Wissen von Expert*innen, Beamten und anderen Personen zu ermöglichen, die sich mit dem diskutierten Thema auskennen.

Ablauf

Q&A-Sessions zu Beginn einer deliberativen Veranstaltung informieren die Teilnehmenden über die Frage(n) und die zum Diskurs benötigten Fakten. Den Fragen und Antworten gehen häufig Informationsvorträge einer Expertengruppe auf ihrem Gebiet voraus. Im Anschluss an die Vorträge formulieren die Teilnehmenden in kleinen Arbeitsgruppen gemeinsam Fragen, auf die sie sich von den Expert*innen Antworten wünschen. Diese werden anschließend von der Moderation gestellt. Nach jeder Expertenantwort dürfen die Teilnehmenden spontan vertiefende Nachfragen formulieren. Die vorherige Sammlung von Fragen in Kleingruppen sorgt dabei dafür, dass nicht nur die schnell denkenden, gut informierten oder besonders extrovertierten Teilnehmenden zu Wort kommen.

Umsetzung

Aufgaben: Informieren

Kontext: Betriebsrat, Vertrauensleute, Arbeitgeber, Mitgliederbeteiligung, Krisen im Unternehmen

Kanal: analog, digital

Schwierigkeit: mittel

Gruppengröße: beliebig

Dauer: unter zwei Stunden