Die Deutsche Umweltstiftung

„Hoffnung durch Handeln“ – dies ist das Motto der am 31. März 1982 in Mainz auf Initiative von Hans Günter Schumacher und anderen gegründeten gemeinnützigen Deutschen Umweltstiftung. Die Deutsche Umweltstiftung ist ungebunden, politisch und wirtschaftlich unabhängig.

Wir schützen die Umwelt, indem wir an die Verantwortung jedes Einzelnen apellieren und Bewußtsein schaffen. Dabei setzen wir auf Eigenverantwortung statt Bevormundung, auf private Initiative statt staatlicher Bürokratie, auf die Suche nach Lösungen statt nach Schuldigen. Die drohende Klimakatastrophe geht alle an. Deshalb tun wir seit mehr als 30 Jahren alles, um das Umweltbewußtsein bei Menschen, Institutionen, Verbänden und in Unternehmen zu fördern.

In den über 30 Jahren seit ihrer Gründung hat die Deutsche Umweltstiftung weit über 300 Projekte entwickelt, initiiert und alleine oder mit Partnern durchgeführt. Wir haben damit viel erreicht. Das Umweltbewußtsein der Menschen ist heute erheblich weiter entwickelt, als noch vor einer Generation. Doch das ist kein Grund, sich zufrieden zurückzulehnen, denn die Bedrohung für die Schöpfung ist heute kaum weniger akut.