Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Februar 2020

9. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt

6. Februar - 7. Februar

„Wie wollen wir im digitalen Zeitalter leben?“ – Unter dieser Leitfrage veranstaltet die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften (DUV) das neunte Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt. Speziell werde sich die Tagung mit der Regulierung Künstlicher Intelligenz in der Europäischen Union zwischen Recht und Ethik befassen, so die DUV. Teilnehmen werden unter anderem Dieter Kugelmann, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) in Rheinland-Pfalz oder Stefan Brink, LfDI in Baden-Württemberg. Eingeladen sind Teilnehmer aus der öffentlichen Verwaltung, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Weitere Informationen finden Sie hier. Eine Anmeldung ist über folgende…

Erfahren Sie mehr »

Fachtag Partizipation und Beteiligung

17. Februar

Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik lädt alle kleinen und großen Expert*innen zum Fachtag Partizipation und Beteiligung ein. Zusammen mit Fachkräften, sowie mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird diskutiert, warum Partizipation nicht selbstverständlich von Kindern und Jugendlichen erlebt wird. Die Veranstalter*innen wollen mit den Teilnehmenden Motive, Ideen und Methoden zur gelingenden Partizipation von Kindern und Jugendlichen, abhängig von ihrem Alter und ihrer institutionellen Eingebundenheit, diskutieren und beschreiben. So gibt es neben dem Austausch für Kinder und Jugendliche ein buntes Mitmachangebot zur Thematik und für die Erwachsenen ein Programm, welches es…

Erfahren Sie mehr »

Workshop: Gute digitale Beteiligung

18. Februar

Was kann und soll digitale Beteiligung leisten? Wie können neue Formen der direkten Partizipation mit der repräsentativen Demokratie effektiv verbunden werden? Gemeinsam mit der niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung lädt Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta zu einem Workshop mit dem Titel „Was braucht es für gute digitale Beteiligung?“ ein. Die Veranstaltung soll jungen Vertreterinnen und Vertretern des Ehrenamtes sowie der Freien Jugendarbeit und Mitgliedern des Landtages die Möglichkeit geben, dem Themenkomplex digitale Beteiligung gemeinsam auf den Grund zu gehen. Frank Segert, Programmleiter im Kooperationsprojekt "jugend.beteiligen.jetzt" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, wird…

Erfahren Sie mehr »

„Ausgezeichnete“ Bürgerbeteiligung

25. Februar

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und das Umweltbundesamt laden ein zur Fachtagung und Prämierung im Rahmen des Wettbewerbs „Ausgezeichnet! – Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung 2019/20.“ Zusätzlich werden außerdem Workshops angeboten. Beim diesjährigen Wettbewerb „Ausgezeichnet! – Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung 2019/20“ waren Verwaltungen und öffentliche Unternehmen aufgefordert, Prozesse aus dem ganzen Bundesgebiet sichtbar zu machen, die Bürgerbeteiligung erfolgreich verstetigen – sei es durch Leitlinien für Bürgerbeteiligung, ein eigenes Beteiligungsreferat oder ein Beteiligungsbudget. Die besten Beiträge zeichnet Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 25. Februar 2020 gemeinsam mit einer interdisziplinären Jury…

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Lange Nacht der Partizipation

12. März
Universität Stuttgart, Keplerstraße 7
Stuttgart, 70174 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Lange Nacht der Partizipation findet zum zweiten Mal an der Universität Stuttgart statt und ist dem Austausch und dem Gespräch über Bürgerbeteiligung gewidmet. Die Vernetzung von Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft soll gefördert werden und das gemeinsame Lernen steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. In diesem Jahr stehen folgende Themen im Fokus: Klimaschutz, (grüne) Infrastruktur, Stadtplanung, informelle Jugendbeteiligung, „vergessene Themen“. Bis zum 13.12.2019 haben Sie die Möglichkeit, einen Projektvorschlag für die Lange Nacht hier einzureichen. Weitere Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

Erfahren Sie mehr »

8. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung: Bildung gestalten – Partizipation erreichen – Digitalisierung nutzen

25. März @ 9:00 - 27. März @ 16:00
Universität Potsdam, Campus Greibnitzsee, August-Bebel-Straße 89
Potsdam, 14482 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Bildung ist nicht nur das höchste Gut unserer Gesellschaft, sondern sie befähigt auch Menschen, aktiv an dieser Gesellschaft zu partizipieren und gibt ihnen die Möglichkeit, das eigene Potenzial zu entfalten. Bildungsprozesse verorten sich in sämtlichen Alters- und Inhaltsbereichen, unterschiedlichen Kontexten und Institutionen. Insbesondere die staatlichen Institutionen in Form der Kindergärten, Schulen und Hochschulen tragen dabei über einen expliziten Bildungsauftrag maßgeblich zur Weiterentwicklung der Gesellschaft bei. Aus diesem Grund ist es wichtig, Bildungsangebote vielfältig zu gestalten, damit Partizipation für den einzelnen Menschen ermöglicht wird. In Zeiten der digitalen Transformation aller Bereiche…

Erfahren Sie mehr »

Werkstatt Demokratie – Mehr Partizipation im Jugendverband wagen?!

31. März @ 9:30 - 17:00
Hospitalhof, Büchsenstraße 33
Stuttgart, 70174 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Was ist eigentlich Demokratie? Wie demokratisch ist der jeweilige Jugendverband? Wie können hauptamtlich Mitarbeitende ein partizipatives, demokratisches Zusammenleben im Jugendverband fördern? Das Seminar setzt sich mit der Kernaufgabe der Jugendverbandsarbeit auseinander: Kinder und Jugendliche durch Erfahrungen der Partizipation und Mitbestimmung zu gesellschaftlichem Engagement zu befähigen, so wie im § 11 des SGB VIII verankert. Damit ist ein Auftrag zur Demokratiebildung verbunden: Jugendverbände haben das Selbstverständnis, Kindern und Jugendlichen Demokratie zu vermitteln, indem sie bereits als Demokrat*innen im Jugendverband Demokratie erleben. Zudem eröffnet das Seminar die Chance, das demokratische Zusammenleben im…

Erfahren Sie mehr »

April 2020

Vortrag von Ute Scheub: Politische Partizipation und Demokratieverständnis

28. April @ 18:30 - 20:30
Joahnnes Gutenberg-Universität Mainz, Saarstr. 21
Mainz, 55122 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Warum scheinen sich viele Menschen nicht für Politik zu interessieren? Was bedeutet politische Partizipation in der Theorie und wie sieht sie in der Praxis aus? Welche Möglichkeiten gibt es? Die Demokratie ist durch Vertrauensverlust bedroht, was rechtspopulistische Bewegungen geschickt ausnutzen. Ist das das Ende dieser jahrhundertealten Idee? Ganz und gar nicht! Ute Scheub und der Verein Mehr Demokratie e.V. sind überzeugt, dass die Demokratie dem menschlichen Grundbedürfnis nach Resonanz entspringt. Um die aktuelle Resonanzstörung zwischen Regierenden und Regierten zu beseitigen, empfehlen sie Volksabstimmungen, ausgeloste Bürgerräte, Bürgergutachten, kurz: eine Vorwärtsverteidigung der…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

Qualität und Vielfalt Lokaler Demokratie

14. Mai @ 10:00 - 18:00

Die Lokale Demokratie ist in aller Munde und gilt als Mittel gegen Politikverdrossenheit und das Auseinanderdriften der Gesellschaft. Doch wie kann man diese in stürmischen Zeiten stärken? Wie gestaltet man eine qualitativ hochwertige Teilhabe für alle Bürgerinnen und Bürger? Wie kommt man vom Engagement zum Stadtmachen? Wie wichtig ist Lokale Demokratie für die Entwicklung von Stadt, Quartier und Nachbarschaft? Welche besondere Rolle spielen lokale und digitale Medien? Wie hat sich Kommunalpolitik und Verwaltung mit der Zeit gewandelt? Was tun wir gegen die Entfremdung zwischen Politik und Zivilgesellschaft? Und wie lässt…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

Bürgerbeteiligung erfolgreich organisieren – Widerstände überwinden, Sachverstand einbinden

9. Juni @ 9:00 - 10. Juni @ 14:30

Spätestens seit den Kontroversen zum Verkehrs- und Städtebauprojekt „Stuttgart 21“ und um den Ausbau der Stromnetze fordern Politiker die Einbeziehung der Bürger bei der Planung öffentlicher Infrastrukturvorhaben und privater Investitionen wie Industrie- und Gewerbeansiedlungen. Das bewährte Planungsrecht sieht die Beteiligung von Betroffenen in einer standardisierten Form vor. Dennoch kommt es immer wieder zu Protesten aus der Bevölkerung – häufig, nachdem der Planungs- und Genehmigungsprozess bereits abgeschlossen ist. In diesem Workshop werden mit Elementen des Planspiels wichtige Eckpfeiler eines gut gestalteten Beteiligungsprozesses erarbeitet. Durch den Input des Dozenten und den Erfahrungsaustausch…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren